Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Unsterblicher Bio-Toast von REWE

Abgelegt unter Bio by Tobias am 18. Dezember 2007

Anfang Dezember hatte ich Toastbrot aus dem Bio-Angebot von REWE gekauft. Geschmacklich war der Toast auch recht lecker. Am 05. Dezember sollte das Brot dann abgelaufen sein. Naja, zwei Tage später sah es noch gut aus, und es hat auch noch gut geschmeckt. 😉 Ein normales Toastbrot neigt allerdings nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums sehr schnell zur Schimmelbildung. Aber nicht der unkaputtbare REWE-Toast. Gestern, also 12 Tage über das Datum hinaus, sah der Toast immernoch lecker aus.

Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage: Halten Bio-Produkte länger? Ansich sollte man unter Bio doch Lebensmittel verstehen, die ohne Zusätze und Konservierungsstoffe auskommen, also schneller verderben sollten? Vielleicht kann mich ja ein Bio-Profi aufklären.

Gratis Report

4 Kommentare zu 'Unsterblicher Bio-Toast von REWE'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Horst sagte,

    am 18. Dezember 2007 um 5:16 pm Uhr

    Bio Produkte halten normalerweise kürzer. Bei Brot bzw. im besonderen Brötchen ist es allerdings so, dass die Billig-Teiglinge der Aufback-Ketten bereits nach Stunden kein Genuß mehr sind, während Bio-Brot, bzw. „echtes“ Brot auch nach Tagen noch schmeckt.

    Mit der Haltbarkeit hat das aber nichts zu tun. Hier ist die Gefahr von Schimmel das große Problem. Was nicht mit Konservierungsstoffen behandelt ist, ist da eben anfällig. Wobei da maßgeblich die Lagerung entscheidend sein dürfte. Aber zwei Wochen ist schon lange. Mir schimmelt Brot schneller. Außer es ist eingefroren.

    Was steht den alles auf der Zutatenliste?

  2. Tobias sagte,

    am 18. Dezember 2007 um 5:48 pm Uhr

    Hallo Horst,
    das hab ich mir ja fast schon gedacht. Leider hab ich die Packung grad nicht zur Hand, meine aber in Erinnerung zu haben, dass ein „natürliches“ Säurungsmittel draufstand.

  3. Tom sagte,

    am 21. Dezember 2007 um 1:33 am Uhr

    Das ist mir bei Toastbrot – ob Bio oder nicht – schon öfter aufgefallen. Vielleicht liegt das einfach auch am Mikroklima in der Küche.

  4. Edith sagte,

    am 03. Februar 2010 um 1:14 am Uhr

    Ich bin zwar kein Fachmann (frau), aber sicher werden Köche und Bäcker, die wertvolles Bioprodukt herstellen mehr Sauberkeit walten lassen, Das fängt schon beim Geschirr, den Händen sowieso, und bei dem bereithaten der Verpackungen an.
    Die Lagerung ist naturlich sehr wichtig. Wenn die Kühlkette stimmt, also kein Dampf rein kommt dazuwischen, hat Schimmel nicht so viel Chance.
    Gruß