Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Gen-Technik: Fehlendes Enzym verhindert Fetteinlagerung

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 05. Februar 2009

Es gibt wieder Neuigkeiten aus der Wissenschaft. Einem Forscher-Team der Universität Berkeley ist es gelungen die Fettzellen von Mäusen abzuschalten.

Hierzu wurden die Tiere genetisch so verändert, dass ihnen ein Enzym in den Fettzellen fehlte. So konnten sie fast alles fressen ohne zuzunehmen. Im Vergleich zur Mäuse-Kontrollgrupppe, die die gleiche fettreiche Nahrung erhielt, wogen die Tiere mit dem fehlenden Enzym nur fast die Hälfte.

Allerdings ist die Methode nicht ohne Risiko, wenn sie überhaupt auch auf den Menschen übertragbar ist. Es entstand als Nebenwirkung eine Insulin-Resistenz, die Hauptursache für Diabetes ist. Die Forscher erhoffen sich aber die Nebenwirkungen noch einschränken zu können. Man darf also gespannt sein.

Gratis Report

2 Kommentare zu 'Gen-Technik: Fehlendes Enzym verhindert Fetteinlagerung'

Die Kommentare per RSS abonnieren


  1. am 19. Februar 2009 um 1:44 am Uhr

    Na da würde ich ja lieber kiloweise Pillen fressen, als mich auf Genspielereien einzulassen,

  2. Manfred sagte,

    am 30. März 2009 um 12:53 pm Uhr

    Von manchen Dingen soll man einfach die Finger lassen. Fett ansetzen hat schliesslich auch Vorteile. Als Reserve für schlechte Zeiten.