Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

MyMüsli, Zuckr und das Web 2.0

Abgelegt unter Abnehmen & Diät,Tipps & Tricks by Tobias am 14. November 2007

MüsliBei MyMüsli kann man sich in bunter Web-2.0-Art sein persönliches Müsli zusammenstellen und nach Hause liefern lassen. Der Betreiber wirbt mit 566 Billiarden Müslikombinationen.

In drei einfachen Schritten kann ein Kunde sein Müsli zusammenstellen:

1. Müslibasis wählen
2. Zutaten wählen
3. Bestellen

In die Basis fließen Flocken und Körner ein. Als Zutaten können dann noch Früchte, Nüsse und weitere Extras wie Schoko-Pops zusammengestellt werden.
Im Müsli-Blog erfährt man dann auch noch neues zum Thema Müsli, so ist eine Kooperation mit einer Bio-Molkerei geplant.
Für mich ist ein gesundes Müsli, mit viel Nüssen, wenig Zucker und wenig Schoko, der ideale Start in den Tag. In Kombination mit Bio-Milch natürlich noch besser. Allerdings sind viele der Sorten aus dem Supermarkt alles andere als gesund, schaut man sich die Nährwertangaben mal näher an, so stellt man sehr oft fest, dass ein „Fitness“-Müsli meist gleich viele Kalorien, respektive Zucker, beinhaltet wie süße Kornflakes. Bei MyMüsli hat man nun die Freiheit selbst zu entscheiden was reinkommt.

Auf eine weitere interaktive Seite im Stile von MyMüsli wurde ich bei Gumia aufmerksam. Die Rede ist von zuckr.com. Allerdings ist die Planung hier, individuellen Kaffee anzubieten. Ob die verschiedenen Aromen allerdings natürlicher Art oder künstlich sind, bleibt für mich offen. Eine gute Röstung finde ich prima, zugesetzes Aroma, z.B. als Vanille-Kaffee, ist aus meiner Sicht jedoch gar nicht gut. Die Geschmacksrezeptoren und der Stoffwechsel werden unnötig irritiert. Als Folge tritt meist Heisshunger und somit Übergewicht auf.

Bildquelle: AliEn / aboutpixel.de

Abnehmen ohne Hunger?

Benjamin Oltmann hat es geschafft, in 5 Monaten von 120 Kilo auf 90 Kilo zu kommen und hat ohne zu hungern 30 Kilo abgenommen:

Benni

Mach es wie Benni und hol Dir den neuen Ernährungsplan mit allen Abnehmtricks und über 100 Rezepten (auch für Vegetarier geeignet).

Abnehmen ohne Hunger

10 Kommentare zu 'MyMüsli, Zuckr und das Web 2.0'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. markus sagte,

    am 14. November 2007 um 4:44 pm Uhr

    Ich persönlich finde die Preise recht teuer.

  2. Tobias sagte,

    am 14. November 2007 um 4:48 pm Uhr

    Ja, preislich ist es sicher nicht mit einem Supermarkt-Müsli zu vergleichen. Dafür hat man jedoch die freie Wahl.

  3. markus sagte,

    am 14. November 2007 um 7:17 pm Uhr

    Ich stehe zur Zeit total auf das von Vitalis.

  4. Horst sagte,

    am 14. November 2007 um 8:14 pm Uhr

    Igitt, Vitalis. Da hatte ich schon zu viele unerwünschte „Zutaten“. Ist aber lange her, heute würde ich es freiwillig nicht mehr kaufen. 😎

    Web2.0: Du hast ganz vergessen den sommr.de zu erwähnen. 😎


  5. am 14. November 2007 um 8:57 pm Uhr

    Natürliche Aromen sind von ihrer Konsistenz her leider für viele Mahlwerke problematisch. Du wirst Dir bei zuckr, das zum Start anders heißen wird, aber auch eine gute Röstung ganz ohne Zusätze bestellen können, aus verschiedenen reinen Sorten mit individuellem Charakter.

  6. Tobias sagte,

    am 14. November 2007 um 9:37 pm Uhr

    @Horst
    🙂 Wann wirds mal endlich wieder Sommr… und nicht so bittr kalt. wintr.de ist leider schon weg, mist. Wieviel Zugriffe hast du denn unter sommr.de?

    @Till
    Dann bin ich schon mal gespannt. Wann ist es denn soweit?

  7. Klaus-Peter sagte,

    am 14. November 2007 um 9:42 pm Uhr

    Bio-Haferflocken sind immer noch erschwinglich. Dazu frisches Obst, manchmal Nüsse und im Winter zunehmend auch mal Rosinen, Datteln, Feigen.

    Bei MyMüsli würde ich hauptsächlich mal wegen der netten Dose bestellen; ansonsten habe ich ähnlich viele Möglichkeiten der Zusammenstellung.

    Fertigmüsli ist ein Unfug, der gekauft wird, weil er angeboten wird.

  8. markus sagte,

    am 14. November 2007 um 10:00 pm Uhr

    Meinst du mit unerwünschten Zutaten, Zutaten die dir nicht geschmeckt haben, oder die nicht gesund sind?

  9. Tom sagte,

    am 16. November 2007 um 3:44 am Uhr

    Das hat mir mein Schwesterchen auch schon gezeigt, aber ich fand es auch relativ teuer. Wenn man dann bedenkt, dass man mit etwas Suchen auch im Supermarkt zuckerfreie Müslis finden kann, ist das zwar eine nette Spielerei für Leute mit einem sehr exquisiten Geschmack.

    Und noch etwas – Tobias verzeih mir meine Klugscheißerei 😉 . Cornflakes doch bitte mit „C“ – weil das von „corn“ = Mais kommt und nicht von Körnern. Ansosnten wieder mal ein 1A Artikel.

  10. Tobias sagte,

    am 16. November 2007 um 11:01 am Uhr

    Das ist doch keine Klugscheißerei. Ich lern doch gerne was dazu, sonst schreib ich Cornflakes mein Leben lang noch falsch. 😉

    Ansonsten, vielen Dank für dein Lob.