Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Schnell abnehmen ist nicht gesund? Schlankr korrigiert einen Mythos!

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 09. April 2013

Schon seit einer kleinen Ewigkeit versuchen Menschen möglichst schnell abzunehmen, um z.B. einen neuen Partner zu beeindrucken oder um im Sommer im Schwimmbad nicht wie ein Michelin-Männchen auszusehen. Der Stolz und die Eitelkeit der Menschen, doch nicht zuletzt auch der Druck der Medien durch das Idealbild des durchtrainierten und attraktiven Kosmopoliten, sorgen jedes Jahr – spätestens im Frühjahr – wieder dafür, dass Fitnessstudios Zuwachs bekommen und verschiedenste Diät-Programme neue Kunden verzeichnen können.

Sind radikale Diäten sinnvoll?

Doch die Wissenschaftler und Ärzte warnen: Radikale Diäten wie die Nulldiät, FDH oder vergleichbare Torturen sind für den Körper eine nicht zumutbare Strapaze und damit äußerst bedenklich für die Gesundheit. Doch gibt es Hoffnung für Ungeduldige? Gibt es vielleicht doch die Möglichkeit halbwegs schnell Gewicht zu verlieren und trotzdem dem Körper keinerlei Vitamine und andere wichtigen Stoffe vorzuenthalten?

Das neue Diät Programm von Schlankr baut auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse

So behaupten es zumindest die Macher von schlankr.de, die aus Diät-Coaches und Ernährungsberatern bestehen. Und tatsächlich klingt das Konzept logisch, da es auf Erkenntnissen beruht, die schon in der Steinzeit dafür gesorgt haben, dass unsere Vorfahren muskulöse und schlanke Jäger waren. Sicherlich kann nun behauptet werden, dass ein gefährliches Leben unter Mammuts und Wölfen einen hohen Sportanteil und damit eine geregelte Fettverbrennung mit sich brachte. Doch tatsächlich steckt hinter dem Waschbrettbauch des Neandertalers noch eine andere simple Wahrheit: Seine eiweißhaltige Ernährung aus Fleisch und Pflanzen hat ihn ständig mit reiner Energie und Kraft für seine Muskeln versorgt. Kohlenhydrate wie sie in Kartoffeln oder Reis zu finden sind, standen demgegenüber nur äußerst selten auf dem Speiseplan der Höhlenbewohner. Doch genau diese Kohlenhydrate werden in Zucker umgewandelt und bevorzugt für schlechte Zeiten in Fettpölsterchen eingelagert. Was ist also das Geheimnis? Nur noch Fleisch und Eiweiß essen?

Grüne Lebensmittel sind das Geheimnis zum langfristigen Diäterfolg

Mit „grün“ sind hier jedoch nicht (nur) Gemüse und Obst gemeint. Schlankr baut auf ein umfassendes Diätprogramm, welches letztendlich ein ebenso umfassendes Umdenken und neue Ernährungsgewohnheiten mit den „richtigen Lebensmitteln“ vorsieht. Klar, denn Abnehmen fängt im Kopf an, soweit nichts Neues. Doch die Plattform bietet ihren Mitgliedern tatsächlich alle nur erdenklichen Hilfestellungen, um nicht nur schnell abzunehmen, sondern auch nach der Diät dauerhaft schlank zu bleiben. Um den sogenannten Jojo-Effekt zu verhindern, wird unter Aufsicht von Coaches und Support eine sogenannte „Stabilisierungsphase“ eingeleitet. Schlankr baut besonders darauf, dass die Mitglieder nicht hungern müssen und somit nicht rückfällig werden.

Konzept und Vorstellungsvideo

Eine riesige Rezepte-Datenbank sorgt dafür, dass sich jeder satt essen kann und keine Langeweile aufkommt. Gleichzeitig sind Naschtage geplant, die den Mitgliedern erlauben sollen, an bestimmten Tagen über die Strenge zu schlagen und ihre liebsten Lebensmittel-Sünden zu sich nehmen zu dürfen. Und bei einem Blick in die Rezepte von Schlankr wird schnell klar: Hier fehlt es im Sinne einer ausgewogenen Ernährung an nichts, obwohl alles auf schnelles Abnehmen ausgerichtet ist. Scheinbar sind Geschwindigkeit und Verträglichkeit für den Körper doch vereinbar. Für genauere Informationen, wie das Schlankr-Konzept funktioniert, gibt es dieses Vorstellungsvideo.

Gratis Report

Die Kommentare sind geschlossen.