Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Schwitzen für die Bikini-Figur

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 01. Juni 2006

Zum Glück bin ich keine Frau, sonst müsste ich mir wohl doch noch die ein oder andere Frauenzeitschrift kaufen, in der mir tolle Tipps angeboten werden, wie meine Fettpolster in 2 Stunden zu einem straffen Po umgewandelt werden. Damit ich mich dann in einen engen Bikini zwängen kann, wenn denn das schlechte Wetter endlich mal den Wechsel zum Sommeranfang mitbekommen haben sollte.

Eine lustige Methode zum Traumkörper ist wohl: „Mit dem Fitnessband zur Bikini-Figur“

Mit ELANCYL CONCENTRE LISSANT und dem Fitnessband gibt es keine Ausrede mehr wie zum Beispiel: „Keine Zeit für straffe Konturen“.

Der Text sagt schon alles – Werbung machen gehört eben zum Programm, auch wenn die Methode noch so idiotisch ist.

Dabei liegt es doch quasi auf der Hand, dass es nicht so einfach ist: „Gene prägen Bierbauch und Bikini-Figur“

Gene entscheiden über Fettpolster

Im US-Fachblatt „Proceedings of the National Academy of Sciences“ haben Leipziger Forscher um Stephane Gesta sowie US-Kollegen Anfang April über zwölf Gene berichtet, die festlegen, wo der Körper Fett bunkert. Aus der Aktivität der Erbinformationen konnten die Wissenschaftler zuverlässig die Statur und das Gewicht eines Menschen vorhersagen. Das Erbgut diktiert demnach, wer einen Bierbauch oder dicke Hüften bekommt.

Na dann, wie wärs wenn man die Sache mit der Bikini-Figur bzw. den tollen Turbo-Diäten mal etwas ruhiger angehen lässt? Man kann nicht auf Teufel komm raus, schlank werden – und schon gar nicht mit Hilfe von bunten Fach-(Werbe)-Zeitschriften und Internet-Seiten!

Ich will in diesem Blog ein bischen über die Qual der Diät-geplagten berichten und an der ein oder anderen Stelle, auf hilfreiche und weniger hilfreiche Tipps hinweisen.

Ich wünsche viel Spaß beim Diät-Blog!

Gratis Report

Die Kommentare sind geschlossen.