Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Tomaten auf den Augen?

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 02. August 2007

Kilogucker TomateIch glaub ich seh nicht recht, was soll denn bitte ein Kilogucker sein?

Kilo hat irgendwie mit Gewicht zu tun, dem Ursprung alles Bösen, wenn man es im Zusammenhang mit Diäten erwähnt. Zumindest schauen irgendwie immer alle aufs Gewicht, obwohl es eigentlich völliger Blödsinn ist, denn ob ich 500 Gramm mehr oder weniger wiege, davon hängt der Erfolg sicher nicht ab. Wenns dann mal in einen zweistelligen Kilo-Bereich geht, dann darf man auch schon mal vom Gewicht reden. Alles andere ist meist eh nur Augenwischerei, denn mehr oder weniger Kilos, heisst nicht automatisch mehr oder weniger Fett!

So, und nun zum Gucker: Der Gucker ist ein penibler Zeitgenosse, er steht regelmäßig auf die Waage, misst sein Gewicht, tauscht sich mit anderen darüber aus und guckt zudem noch was die Konkurrenz so wiegt.

Was ist also ein Kilogucker?
In Englisch könnten böse Zungen auch „Weight-Watcher“ dazu sagen 🙂 Die Leute, die sich in so tollen Treffen, ähnlich den Tupper-Parties, neue Weight-Watcher-Dinge vorschlagen, z.B. die leckere Weight-Watcher-Salami zum doppelten Preis.

Warum heisst der Blog dann plötzlich Kilogucker?
Ganz einfach, „diät blog“ klang etwas nichtssagend, denn eigentlich ist es Sinn und Zweck dieses Blogs, den Kiloguckern die Tomaten von den Augen zu nehmen, um einen bessern Weg durch den Diät-Dschungel zu finden!

Ich wünsche künftig viel Spaß beim Lesen von Kilogucker, und hoffe auf viele neue Leser! Also, bitte weitersagen, sonst wird das mit den Tomaten nicht besser.

Abnehmen ohne Hunger?

Benjamin Oltmann hat es geschafft, in 5 Monaten von 120 Kilo auf 90 Kilo zu kommen und hat ohne zu hungern 30 Kilo abgenommen:

Benni

Mach es wie Benni und hol Dir den neuen Ernährungsplan mit allen Abnehmtricks und über 100 Rezepten (auch für Vegetarier geeignet).

Abnehmen ohne Hunger

2 Kommentare zu 'Tomaten auf den Augen?'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Julia Hess sagte,

    am 03. August 2007 um 8:36 pm Uhr

    Ja, es ist tatsächlich so. Manchmal übernimmt man aus dem Englischen einfach Begriffe, ohne darüber nachzudenken. Aber letztendlich heißen sie ebenfalls Kilogucker. Mir ist das gerade nochmal bewußt geworden …:-)


  2. am 25. November 2007 um 8:24 pm Uhr

    Weihnachtliche Plätzchenbäckerei noch vor dem Nikolaustag, Rezepte mit Bildern…

    Wer sich bis jetzt noch keinen Winterspeck angefressen hat, für den ist es zu spät, das Nahrungsangebot in der freien Natur ist nun mal knapp geworden und wir müssen es machen wie die Eichhörnchen – uns ernähren von den Nüssen, die wir im Herbst …