Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Verbot von Fastfood-Werbung mit Zeichentrick-Helden

Abgelegt unter Abnehmen & Diät,Medien & TV by Tobias am 20. Juli 2007

Die Global Players der Nahrungsmittelindustrie, wie z.B. Coca Cola und McDonald’s dürfen in Italien zukünftig keine Werbung mehr für Fatsfood machen, wenn Zeichentrick-Helden mit im Spiel sind. So teilte es der italienische Landwirtschaftsverband „Coldiretti“ am vergangenen Mittwoch mit. Kinder sind mit solcher Werbung leicht zu manipulieren, denn was ihre Lieblinge in den Spots gut finden, finden auch die kleinen Zuschauer toll. Der Beschluss wurde gefasst, nachdem internationale Studien gezeigt hatten, dass solche Fernsehwerbung die Kinder dazu treibt, doppelt so viele Süssigkeiten zu essen als normal.

Schon jetzt ist jedes vierte Kind in Europa zu dick, im Jahr kommen ca. 400.000 neue hinzu. Weltweit werden ca. 155 Millionen übergewichtige Kinder registriert, hiervon sind 30 bis 40 Millionen sogar fettleibig.

Die Initiative HealthierUS.gov startete in diesem Rahmen ein Shrek-Werbevideo für mehr Bewegung, welches die Kinder zum Spielen vor der Tür anregen soll!

Shrek-Video zum Bewegungs-Ansporn:

Gratis Report

Ein Kommentar zu 'Verbot von Fastfood-Werbung mit Zeichentrick-Helden'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Chrissi sagte,

    am 24. Juli 2007 um 10:15 pm Uhr

    Schöne Idee und gute Initiative, aber irgendwie glaube ich noch nicht so richtig, dass das den großen Umschwung bringt. Denke vielmehr, in den Köpfen der Eltern muss sich was ändern. Kinder setzt man eben nicht einfach vor einem Fernseher ab, man sollte sich mit ihnen beschäftigen und ihnne auch zeigen, dass andere Sachen viel mehr Spaß machen können, als TV und Co… -.-“