Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Wie man in 10 Tagen 10 Kilo abnimmt?

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 29. Oktober 2007

FitnessEs ist ein Wunschtraum vieler Bewegungsmuffel und notorischer Aus-Langeweile-Esser. Man möchte gern so aussehen wie die Stars im Fernsehen, aber eigentlich gar nichts an seinen Gewohnheiten ändern. Genauso wie man auch gern reich wäre, ohne dafür zu Arbeiten. Letzteres funktioniert in der Regel nur selten, entweder man wird reich geboren oder gewinnt im Lotto. Ähnlich verhält es sich beim Abnehmen, entweder man hat Glück und ist mit einem perfekten Stoffwechsel gesegnet, mit dem man alles Essen kann, oder man muss eben etwas dafür tun.

Wer hat denn noch nie eine vielversprechende Anzeige gelesen: „2000 Euro Nebenverdienst im Monat, von Zuhause möglich“? Einem normal denkenden Menschen leuchtet hier ein, dass dieses Angebot mit Vorsicht zu genießen ist. Bei anderen Versprechungen, wie z.B. „10 Kilo abnehmen in 10 Tagen“ vertraut man dann aber plötzlich dem „Versprechen“. Dabei ist die Aussage 2000 Euro im Monat zu verdienen wohl noch realistischer als die 10 Kilo in 10 Tagen abzunehmen.

Ein einfaches Beispiel

1 g Fett hat die Energie von 9 kcal. 1 kg folglich 9000 kcal und 10 kg 90000 kcal. Ein Mensch verbraucht je nach Geschlecht, Zustand und Belastung zwischen 1700 und 3500 kcal pro Tag. Geht man sogar von einem hohen Wert aus – also 3500 – so wären dies in 10 Tagen 35000 Kcal. Selbst wenn wir nichts mehr essen würden, fehlen immernoch 55000 Kcal um 10 Kilo Fett zu verbrauchen. Sicher gibt es Menschen, die in kurzer Zeit viel Gewicht verloren haben, allerdings ist Gewicht nicht gleich Fett! Zu Beginn einer Diät verschwindet meistens erst im Körper gebundenes Wasser und die Kohlenhydratspeicher der Muskulatur nehmen ab. Fett ist ein Langzeitdepot, das erst zum Schluss verwendet wird. Um 10 Kilo Fettgewebe in 10 Tagen zu verlieren, müsste man sich wohl unters Messer legen.

Daher mein Rat

Nicht alles glauben, was in Werbeanzeigen oder Zeitschriften versprochen wird! Wer wirklich abnehmen will, sollte sich Zeit dafür nehmen und anfangen etwas an seinen Gewohnheiten zu ändern! Wie das geht und wie man langfristig und dauerhaft auch mehr als 10 Kilo abnehmen kann, kann man mit dem Konzept von Benjamin Oltmann ausprobieren. Das Konzept ist wirklich klasse und sorgt für langfristige Erfolge.

Bildquelle: YariK / aboutpixel.de

Gratis Report

38 Kommentare zu 'Wie man in 10 Tagen 10 Kilo abnimmt?'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Brenda sagte,

    am 14. Januar 2009 um 4:35 pm Uhr

    Öh also das kann auch garnicht gehen *__*
    trotzdem ich will in 32 tagen 10 kilo abnehmen geht das?
    aber wie?

    und immer wenn ich nach fast ein monat wieder ein kleines stück schokolade esse fühl ich mich wieder dick und denke ich hab zugenommen

    ist das so?

  2. Tobi sagte,

    am 15. Januar 2009 um 10:48 pm Uhr

    Mehr als 2 Kilo pro Monat ist eher schelcht und der Jojo-Effekt lässt Grüssen. Das mit der Schokolade ist dann Kopfsache. Von einem Stück allein wird man nicht dicker.

  3. Adrian sagte,

    am 31. Januar 2009 um 8:05 pm Uhr

    2 kilo pro monat?! das ist unsinn. 10kilo ist vielleicht trotzdem noch sehr viel aber ich denke wenn man einen monat sich wirklich gut ernährt und viel sport treibt dann sollten 5 drin sein.

    vor allem kein Fastfood essen dann kannst du es vergessen…. mit obst und vollkorn kann man sich auch gut satt machen^^

  4. Earl sagte,

    am 12. März 2009 um 1:26 pm Uhr

    Erstens ist ein Kilo Körperfett nicht gleichzusetzen mit einem Kilo purem Fett. Das sowas auf einer solchen Seite immer und immer wieder behauptet wird, ist schon einmal ziemlich traurig. Ein Kilo Körperfett enthält ca. 7000 kcal, nicht 9000.

    Was das Abnehmen betrifft, so lagert jeder Übergewichtige automatisch viel Wasser ein, nicht jedes Kilo Übergewicht ist also ein Kilo Körperfett und damit wird der Anteil der Kalorien noch geringer, die für ein Kilo Abnahme notwendig sind. Dazu kommt, dass man Kalorien nicht „einsparen“ muss. Es kommt auf das Defizit zwischen Aufnahme und Verbrauch an. Wer 500 Kalorien durch Bewegung verbraucht, muss 500 Kalorien weniger „einsparen“ beim Essen.

    Ich persönlich habe ohne irgendwelche Hilfsmittel oder Spezialdiäten im Jahr 2004 in genau 3 Monaten fast genau 40 Kilo abgenommen, pro Tag ca. 1/3 Kilo im Schnitt. Nach den Rechnungen auf dieser Seite hätte ich dafür also ein Defizit von 3000 Kalorien am Tag haben müssen. Das ist quasi unmöglich. Bei 7000 kcal pro Kilo Körperfett wären es immer noch 2.300 Kalorien, das ist theoretisch möglich, aber ungesund. Nach meiner Erfahrung kann man mit ca. 5000 effektiven Kalorien pro Abnahme-Kilo rechnen. Das ist ein Defizit von ca. 1700 Kalorien. Nimmt man dazu noch etwas Bewegung, bleiben vielleicht 1200-1400 Kalorien am Tag als Defizit übrig – das ist machbar und ich habe es gemacht.

    Als kleiner Tipp: Wer abnehmen will und dabei Kalorien zählt, was nach wie vor sinnvoll ist, sollte sich nicht strenge Tageslimits auferlegeb. Ich rate zu einem Wochenlimit. Das hilft ungeheuer, denn zum einen kann man sich so durch „Sparen“ ein paar Tage später eine „Sünde“ leisten, zum anderen gewöhnt sich der Körper durch den Wechsel von weniger und mehr Kalorien nicht an eine bestimme Menge Kalorien und fährt den Stoffwechsel herunter, weil er dauern wenig Kalorien erhält. Dieser Tipp alleine hat auch schon Bekannten von mir geholfen, weil es einfach eine Motivationshilfe ist, wenn man weiß, man muss sich nichts, aber auch gar nichts versagen, wenn man sich die Kalorien vorher gespart hat.

  5. Tobias sagte,

    am 12. März 2009 um 1:42 pm Uhr

    Hallo Earl,
    es ist natürlich nur ein sehr vereinfachtes Rechenbeispiel. Der Stoffwechsel im Körper ist natürlich um einiges komplexer. Es ging darum zu zeigen, das Werbeversprechen die 1 Kilo pro Tag suggerieren unsinnig sind.

    Eine Fettzelle im Körper besteht natürlich nicht nur aus Fett, sondern wie schon erwähnt auch aus Wasser. Natürlich ist 1 Kilo dann nicht mit 9000 Fettkalorien gleichzusetzen. Und wer meinen Blog öfter ließt, dürfte schnell feststellen, dass Bewegung auch bei meinem Konzept das A und O ist!

    Darf man fragen wieviel der 40 Kilo langfristig verschwunden sind?

  6. Gabriella sagte,

    am 12. März 2009 um 7:39 pm Uhr

    Oha, Expertenrunde ?

    Dass von Anfang an Fett nicht so mir nichts verschwinden soll ist und bleibt ein Ammenmaerchen.

    Interessierte sollten jetzt meine Bericht weiterlesen, denn ich, als Selbstaendige und dazu noch als hochgradige Allergikerin habe fuer Punkte und Kalorienzaehlerei absolut keine Zeit und auch kein Interesse, weil zu aufwaendiges Brumborium.

    Ich habe nun etwas auf Naturbasis gefunden und da geht das alles ganz flott. Das ist so gut, dass ich mich derzeit ausbilden lasse als Diaet-Beraterin und Ernaehrungs-Assistentin und als zweites Standbein meine Erfahrungen und das Produkt in mein kleines Unternehmen mit einbauen werde.
    Fazit: ich habe mich sachkundig gemacht und werde mich auf diesem Gebiet weiterbilden, doch erst einmal ist dies privat und nicht geschaeftlich (da trete ich anders auf!).

    Also, beim Abnehmen entwaessert jeder als erstes, das duerfte wohl bekannt sein, deswegen verliert man in der ersten Woche so schnell einige Kilo und KEIN Fett !

    Dieses Diaet-Programm ist in Kooperation mit Professor Bergmann von der Berliner Charité durchgefuehrt worden.
    Es hat eine dreimonatige Studie mit 61 Personen an dieser Uni stattgefunden. Das Ergebnis hat ueberzeugt und die Probanten haben erfolgreich abgenommen.

    Gewichtsverlust der Studienteilnehmer in Kilo nach 12 Wochen:
    bis 5 kg – 26%
    zwischen 5-10 kg – 56%
    zwischen 10-15 kg – 15%
    und ueber 15 kg – 3%.

    Es liegt auch an jedem selbst, wieviel kg er in welcher Zeit abnehmen moechte.

    Diese Diaet wird nach der Logi-Pyramide durchgefuehrt und wurde von der Harvard Universitaet in Boston/USA entwickelt. Mittlerweile hat sich diese Methode in der gesamten Fachwelt durchgesetzt.

    Die ersten 3 Tage nimmt man nach Anweisung die Mahlzeiten ein, bereits ab dem 4.Tag kann eine normale Mahlzeit hinzugefuegt werden, allerdings mit weniger Kohlenhydrate.

    Aktives Beispiel: Eine Dame, Mitte Fuenfzig mit relativ grossem Bauchumfang hat jetzt nach 3 Wochen sehr konsequenter Diaet 7 cm BauchFETT verloren.
    Dazu gehoert natuerlich auch viel Bewegung (kein Leistungssport fuer Anfaengerinnen) und 3 Liter Wasser/Tee am Tag.

    Ich habe jetzt mit einigen Frauen eine private Gruppe gebildet und wir haben an einem Abend eine sogenannte Verkostung gemacht, heisst, erst einmal alles ausprobiert, wem was am besten schmeckt und damit anfangen will. Das Schoenste ist, dass man nach diesen 3 ersten Tagen bereits eine Ergaenzung vornehmen kann, mit Gemuese, Lachs, Wuerstchen, Fisch, Gefluegel oder sogar Fleisch, Obst, Gemuese, Salate und vieles mehr.

    Dazu haben wir jetzt am Ort einen neuen Sportclub, der in 240 Staedten Filialen hat (unter Mitwirkung/Gruendung von Steffi Graf) und zwar nur fuer Frauen – Maenner muessen sich vorher telefonisch anmelden, sorry.
    Es gibt derzeit ein Eroeffnungsangebot zum Test: 5 x Training – je ca.30 Min. – fuer Euro 10,00 ! bis Ende April 09. Und wir machen alle mit ! Zwei mal die Woche, da die meisten berufstaetig oder auch selbstaendig sind und das Wochenende sind ja Familientage.

    Wer Interesse hat, kann sich melden, ich vermittle kostenlos weiter.

    So abzunehmen, habe ich mir schon immer gewuenscht und gehungert habe ich bis heute nicht, im Gegenteil.

    Was ich mache ist serioes und man kann (muss nicht !) bis zu 10 kg in 4 Wochen abnehmen,
    ohne Kalorien zaehlen – ohne Jojo-Effekt – ohne Heisshunger-Attacken – ohne zusaetzliche Kosten zum Produkt !

    Und danach? Schlank sein und schlank bleiben !
    Doch bis dahin: konsequnet sein und danach nicht mehr schleifen lassen, obwohl man wieder essen kann, was man moechte, jedoch gezielter in der Ernaehrung.

    Vielleicht habe ich einigen ja einen Anstoss geben koennen, mal wieder an den sprichwoertlichen Bikini oder den Badeanzug fuer diesen Sommer zu denken.

    Oh, noch einen kleinen Hinweis: ich mache das alles noch PRIVAT bis ich meinen Abschluss habe.

    Nach dem Motto: Tue Gutes und rede darueber !

    Alles Gute wuenscht

    Gabriella

  7. Earl sagte,

    am 13. März 2009 um 12:35 am Uhr

    Eine Diät führt zu keinem langfristigen Erfolg, eine komplette Ernährungsumstellung schon. Sich gesund zu ernähren, und dazu gehören natürlich Fisch, Gemüse, Salate, weißes Fleisch (ab und an auch rot, warum nicht) und Obst. Übrigens genau das, was ich am meisten esse. Ich brauche dafür aber kein „Produkt“, die Logi-Methode kann jeder selbst machen, das ist nichts anderes als low-carb, weniger radikal als Atkins. Wer viel Fisch, Huhn und Salat isst, wenig Obst, keine Süßigkeiten und ungezuckerte Getränke verwendet, der macht gesundes low-carb. Allerdings muss man vorher auch wissen, wie es gesundheitlich um einen steht und auch während der Abnahme immer mal einen Check machen.

    Ich war bei meiner starken Abnahme mehrmals beim Arzt zur Blutuntersuchung und mein Arzt war fasziniert von meinen Blutwerten, die sich von wirklich schlecht (vor allem Leber) auf vollkommen normal verändert hatten.

    Tobias,mein Gewicht blieb nach der Abnahme nahezu 3 Jahre konstant, schwankte vielleicht um 3-4 Kilo, danach nahm ich auf einmal wieder zu, ohne dass ich etwas geändert hatte. Ich war auch nach den 40 Kilo noch übergewichtig, aber zufrieden und fit, leider. Das restliche Übergewicht,so 15 Kilo, waren das Problem, denn inzwischen hat man eine hohe Insulinresistenz festgestellt, die inzwischen mit Metformin behandelt wird, nun geht’s wieder runter. Langsam, kein Vergleich zu damals, aber es geht.

    Ich war 30 Jahre lang stark übergewichtig, das ging wohl nicht ohne Schäden ab. Wenn ich nun weiter abnehme und diesmal das ganze Übergewicht loswerde, sollte auch die Insulinresistenz verschwinden. Auf Diabetes 2 hab ich nämlich keine Lust.

    Wie gesagt, ich ernähre mich mit viel Gemüse, vor allem Tomaten, Brunnenkresse, Paprika, Gurken, Fisch, Huhn, mal ne Avocado, Brot und Co weniger und nur Vollkorn, ich trinke hauptsächlich Leitungswasser (oft mit etwas rotem Traubensaft), aber auch mal Kaffee oder Tee. Süßigkeiten gibt’s selten, eher mal ne Handvoll Erdbeeren oder eine Banane. Bananen sind ohnehin ein Geheimtipp, viel weniger Kalorien als man meint und voller guter Sachen. Aber nicht unbedingt für low-carb geeignet. Aber ab und an… 😉

  8. Tobias sagte,

    am 15. März 2009 um 1:58 pm Uhr

    Ich bin auch kein Diätfreund, was der Titel meines Buchs „Tschüss Diät“ auch schon zum Ausdruck bringt. Für mich steht eine Ernährungsumstellung in Kombination mit viel Sport im Vordergrund.

    Ich finde verschiedene Elemente aus LOGI und Low-Carb langfristig anwendbar, und von den verschiedenen Ernährungsformen sind diese auch am praktikabelsten.

  9. Atina sagte,

    am 01. April 2009 um 5:16 pm Uhr

    omg, ist das noch deutsch?
    *zuviele fachbegriffe*
    -naya deutsche Dprache schwere Sprache ._.
    ———————————————————————————————————–
    also…ich bin über eine lange zeit im krankenhaus gewesen und musste mit kortison(hab ich jetzt bestimmt falsch geschrieben -.-‚) einnehmen und bin jetzt übel fett >..>)
    nur was mich ankotzt ist:
    ICH WERDE FETT OHNE DABEI WAS ZU ESSEN, auch wenn ich garnix essen würde >…

  10. Atina sagte,

    am 01. April 2009 um 5:18 pm Uhr

    ey was ist das denn fürn bullschitt? ich hab bei meinem text vorhin da mehr geschrieben warum wirde des net angezeigt???
    ò_ó

  11. Tobias sagte,

    am 01. April 2009 um 5:48 pm Uhr

    Sorry, aber wenn zuviele Sonderzeichen im Text vorkommen, schneidet das Blog-System den Text leider unvermittelt ab. Am Besten auf spitze Klammern und sonstige Sonderzeichen verzichten.

  12. Abnehmer Deluxe sagte,

    am 17. März 2010 um 10:13 pm Uhr

    Es geht gant leicht abzunehmen . also pro monat können schon mal 15 kilo weg sein . Die Tricks sind ganz einfach , isst das was auch schmeckt vom gesunden Essen . Trinkt sehr viel Wasser so 3-4 liter am tag , einfach reinquetschen und jeden tag eine tasse brenneseltee zum extra entwässern . Sport muss immer dabei sein und das wichtigste ist der gute wille . Und am besten sucht ihr euch euren lieblingstag in der woche aus und dann wird nur an diesem tag gewogen . viel erfolg 🙂

  13. erika sagte,

    am 25. März 2010 um 11:08 am Uhr

    Ja… da stimme ich dir zu deinem Artikel zu. Ich wollte mich mal schlau lesen wie man das denn schaffen(?!) kann und gelang auf deine Seite;-) Finde ich echt gut. Mal Klartext zu Reden^^ .
    Lieben Gruß

  14. dickerchen46 sagte,

    am 25. August 2010 um 2:26 am Uhr

    Hallo, wiege 95KG bei einer Körpergröße von 180cm…. Meine mom meint wenn ich 14 Tagen 10Kilogramm abnehme bekomme ich 5000€!!!!!!!!!!!!!!! Natürlich will ich das Geld und die 10Kg abnehmen wie schaffe ich das????

  15. Anna sagte,

    am 29. November 2010 um 9:52 pm Uhr

    also ihr könntet euch sonja backer das buch holen da steht für neun wochen was drin und du nimmst schnell ab ohne jojo effekt da steht montag mann frau frühstück zwischenmahlzeit mittag twischenmahlzeit usw. drin also das ist sehr gut sie schreibt euch dann vor was ihr essen müsst ihr müsst ALLES essen aber genaueres steht da drin nicht das ihr denkt ihr müsst dort hungern nein es ist sogar sehr schwer alles auf zu kriegen du kannst auch eine zwischenmahlzeit mit der anderen tauschen und viel zu kochen is daas auch nich

    lg anna

  16. unbekannt sagte,

    am 24. Dezember 2010 um 3:27 pm Uhr

    Abnehmen geht einfach
    also ich mache seid 3 wochen eine diät..
    ganz einfach ich habe in den 3 wochen schon 6 kilo abgenommen !!!
    also ich stehe morgens um 6 auf und habe bis 11:00 zeit zu essen danach bin ich immer so satt,das ich den rest des tages kein hunger habe!
    einfach ausprobieren und sehen es klappt

    viel erfolg 😉

  17. Löckchen sagte,

    am 04. Januar 2011 um 1:12 am Uhr

    ehm also
    ich habe neulich einen bericht im fernsehn gesehen da hat ein man 40 kilogramm in 3 wochen abgenommen und das ist durchaus möglich nur viel sport und eine richtige ernährung.
    der man hat am morgen
    1 gurke gegessen
    am mittag einen eiweisschake
    und abends eine tomate
    Liebe grüße 🙂

  18. abnehmblogger sagte,

    am 14. Januar 2011 um 2:03 am Uhr

    Na das ist ja mal extrem!
    Hat der 300 kg gewogen??

    Also ich persönlich kenne einen, der aus 140 kg mit viel Sport und radikaler Ernährungsumstellung 80 kg „reine“ Muskelmasse gemacht hat. Das dauerte aber länger.

    Man nimmt ja, wenn man so eine Diät beginnt und anfängt viel Sport zu machen, am Anfang oft sogar noch zu ! Das liegt aber daran, dass Muskelmasse aufgebaut wird und Muskeln sind bekanntlich schwerer als Fett.

    Außerdem denke ich nicht, dass drastische Diäten auf längere Sicht was bringen… Stichwort Jojo-Effekt.

    Ich wende meine Methode an und da ich mir selbst schon einmal bewiesen habe, dass sie funktioniert wenn ich mich daran halte, freue ich mich schon sehr wenn mir meine „alten“ tollen Hosen alle wieder passen 🙂 JUHUU 😀

    Liebe Grüße 🙂

  19. Marco sagte,

    am 27. Januar 2011 um 9:49 am Uhr

    Hallo

    ich habe bei einer Größe von 1,89 Meter und 108 Kilo Ausgangsgewicht im letzten Sommer (ca. 2,5 Monate) 14 Kilo abgenommen und wiege heute nach weiteren 4 Kilo weniger ca 90 Kilo. Wenn man richtig trainiert und gesund lebt ist eine schnelle Gewichtsabnahme in der ersten Zeit durchaus möglich. Der Schlüssel liegt im richtigen Training. Intervalltraining bestehend aus Sprints und leichtem Joggen wikt Wunder. Natürlich nur mit gesunder Ernährung. 14 Kilo in 2,5 Monaten sind ja schon ganz ok, denke ich. Kostenlose Infos bekommt man u.a. auf http://www.schnell-fett-verbrennen.de

  20. Chantal sagte,

    am 10. Februar 2011 um 10:58 pm Uhr

    Hi Leute bin 1,70cm groß und wiege 58kilo mir sagen alle ich sei voll dünn und so glaub es aber nich, ich mach sehr gerne Sport und habe einen grossen Willen und möchte 10-15 Kilo verlieren ich habe an einem Tag 1 St Sport Gemacht hab mich nacher gewogen und hab 1Kilo abgenommen ihr glaubt mir dass jetzt nicht aber dass Stimmt wirklich. Übrigens bin 12 . Ich könnte dass Schaffen oder und wenn nicht gib ich trotzdem nicht auf !!!!! XD

  21. Tobias sagte,

    am 11. Februar 2011 um 11:13 am Uhr

    Wenn Du wirklich erst 12 Jahre alt bist, dann solltest du Dir keine Gedanken übers Abnehmen machen. Zumal du bei deiner Größe eh schon wenig wiegst. Die Grenze zur Magersucht ist hier sehr schnell erreicht. Also solltest du Dich lieber auf deine Freunde und deinen Spaß konzentrieren und nicht an Diäten denken.

  22. Ilona sagte,

    am 11. Februar 2011 um 1:41 pm Uhr

    ich kann da Tobias nur 100% zustimmen. In deinem Alter und bei deiner Größe und Gewicht solltest Du dir absolut keine Sorgen über das Abnhemen machen!!! Es kann sogar wirklich gefährlich werden wenn Du nur ans Abnehmen denkst.

  23. Chantal sagte,

    am 11. Februar 2011 um 2:58 pm Uhr

    Ok dann mal danke ihr habt ja schon recht.

  24. Sandra sagte,

    am 11. Februar 2011 um 3:12 pm Uhr

    Erstmals Hi 🙂

    Ich bin fast 13 und wiege 55Kg ist dass viel oder zuwenig ?

  25. Fiti sagte,

    am 11. Februar 2011 um 3:57 pm Uhr

    Hey ist dass Normal dass ich wenn ich 1Stunde Sport egal was 1Kilo abnehme?

    Normal ist dass doch nicht!!!
    Ich habe heute Morgen 2 Stunden Sport gemacht und tatsächlich 2Kilo waren weg..
    Sowas kann doch nicht normal sein.

  26. Tobias sagte,

    am 11. Februar 2011 um 3:57 pm Uhr

    Nun, da braucht es glaube ich keine Antworten mehr, wenn Chantal, Sandra und Co alle von der selben IP-Adresse aus schreiben.

  27. Ohh erwischt sagte,

    am 11. Februar 2011 um 4:01 pm Uhr

    Ohh erwischt …
    Wollte mal sehen ob sowas überhaupt geht.. ok werde in Zukunft nur noch unter Chantal schreiben..!!

  28. Papa Peppi sagte,

    am 11. März 2011 um 8:33 pm Uhr

    In 10 Tagen kann ich mir das nicht realistisch vorstellen. Bin allerdings auf die Website 10 Wochen 10 Kilo gestoßen, wo das jemand wohl schon einmal geschafft hat in 10 Wochen 10 Kilo abzunehmen und es jetzt wieder versucht. Ich bleibe da am Ball.

  29. Lola sagte,

    am 18. April 2011 um 5:22 pm Uhr

    Ich möchte auch gerne abnehmen so ca. 5 kg…
    Ich habe Klamottengröße 40 möchte aber 36. Auch sonst bin ich nicht dick habe aber einen kleinen Bauch und mollige Schenkel.. Kann mir einer einen Link sagen wo steht wie man das schafft in ca 2 Wochen??
    Danke 😀
    Lola

  30. Lola sagte,

    am 18. April 2011 um 5:25 pm Uhr

    Oder einfach nur einen Tipp geben??
    Nur noch so ich bin 14 und wiege ca 60 kg bei 1,68m
    ist dass normal?

  31. Tobias sagte,

    am 18. April 2011 um 5:28 pm Uhr

    Ja, das ist normal. Bei der Größe bist du sicher nicht zu schwer. Zudem bist du noch im Wachstum, mit 14 sollte man andere Sorgen haben, als ein paar Gramm zu viel oder zu wenig.

  32. Cana sagte,

    am 24. April 2011 um 11:43 am Uhr

    Hallo,

    es ist doch eigentlich ganz einfach und total günstig, wenn man will.
    Schaut man sich doch die Ernährungstipps von Atkins, Logi, Strunz etc. an. Es einfach eine Sache der Ernährung, so nimmt man ab, Diäten sind meistens immer vom JoJo Effekt betroffen, man muss langfristig seine Essgewohnheiten ändern. So habe auch ich 30 Kilo abgenommen und meistens mehr als 2 Kilo im Monat … ging es mir schlecht? Nein! Wurde meine Gesundheit geschädigt? Nein! Im gegenteil sogar! Ich bin heute morgen meine Radstrecke in einer neuen Rekordzeit geschafft, ohne Kohlenhydrate. Eiweiß liefert auch Energie ;).

    Frohe Ostern noch.

  33. Bee sagte,

    am 22. Mai 2011 um 12:11 pm Uhr

    Hi Leute =)
    Okay ich hab etwa das gleiche Problem wie einige hier …
    Also wir fahren in ca 2 1/2 Monaten in den Urlaub … Und möchte bis dahin noch etwa 8 – 10 Kilo abnehmen, allerdings steh ich im Moment ziemlich unter zeitdrzck und mir ist klar, dass einmal die Woche ca. eineinhalb Stunden Sport dafür nicht aussreichen, deshalb meine Frage:
    Hat irgendjemand eine Idee, wie ich das schaffen könnte bzw. Was ich noch alles ausprobieren könnte damit ich mIch im Urlaub auch mal im Bikini an dej Strand trauen kann?

    LG Bee

  34. annabelle sagte,

    am 26. Juni 2011 um 12:34 am Uhr

    ich bin 14 jahre alt, 1,73m groß und wiege ganze 63 kilo. das, obwohl ich jetzt seit 2 wochen nur suppe esse und wasser trinke.. meistens jedenfalls..manchmal erlaube ich mir auch eine sünde:P

    trotzdem: jedenfalls habe ich richtig viel hüftspeck. ich sage das nicht, weil ich übertreiben will, und hören will, wie gut ich doch bin(keine ahnung wie die alle das immer machen) sondern, ich habe eine c.a.
    4 cm dicke fettschickt auf den hüften, habe einen kleinen bauch und wenn ich einen bikini anhabe, sieht man das fett richtig raussprießen, ich meine es ernst. mir ist das total unangenehm, neben meinen freunden zu stehen, die haben das alle schon in den genen,
    ich erwarte jetzt nicht eine übertriebene diät als tipp, und ich will auch nicht untergewichtig werden, nein. ich möchte nur um die 6 kilo abnehmen und ich weiß ich bin im wachstum, aber ich trau mich nicht mal ins schwimmbad.

    also, bitte helft mir!

    annabelle.

  35. annabelle sagte,

    am 27. Juni 2011 um 12:15 am Uhr

    hallo?!:(

  36. Tobias sagte,

    am 27. Juni 2011 um 9:21 am Uhr

    Hallo Annabelle,

    du bist mit einem BMI von 21 in einem normalen Bereich. Wenn du noch 6 Kilo abnehmen willst, bist du an der Schwelle zum Untergewicht. Ebenso ist es nicht ratsam nur noch Suppe zu essen, da dein Körper sonst auf Sparflamme umschaltet, d.h. du nimmst nicht mehr ab und nimmst später, schneller wieder zu (Jo-Jo). D.h. lieber normal Essen (Gemüse, Salat, Fisch, Fleisch) und dazu Sport treiben. Ideal für die Fettverbrennung sind Ausdauersportarten (Joggen, Schwimmen, Radfahren), diese sollten 3 mal pro Woche mindestens 40-60 Minuten betrieben werden. Aber wie immer gilt, auch hier nicht übertreiben.

    Viele Grüße,
    Tobias

  37. paccy sagte,

    am 20. Juli 2013 um 9:19 am Uhr

    Hallo Leute

    ich bin erst 14 und wiege um die 80-85 kilo.
    Ich wollte fragen wie am schnellsten (in den Ferien)
    Abnehmen könnte?????
    Nebenbei, ich spiele sehr gern fussball

  38. Mila sagte,

    am 16. September 2013 um 7:43 pm Uhr

    10 Kilo in 10 Tagen halte ich für etwas übertrieben. Aber 10 Kilo in 4 Wochen das funktioniert, wenn man seine Ernährung konsequent umstellt und Sport treibt. Viel Eiweiß essen und Kraftsport machen, das lässt die Muskeln wachen und verbrennt Fett. Wer mehr wissen will, der kann sich im neuen Blog von abnehmcode.com umfangreich informieren.