Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Wie in Zeitschriften retouchiert wird!

Abgelegt unter Medien & TV,Spaß by Tobias am 30. Juli 2007

Auf den Titelseiten der großen Magazine lächeln meist bildhübsche Models. Dass aber eigentlich fast jeder normale Hanswurst auf der Titelseite gezeigt werden könnte, mag man fast gar nicht glauben. Doch so ziemlich jedes Titelbild wird mit modernen Bildbearbeitungsprogrammen aufgepeppt, so werden Tränensäcke und Krähenfüsse einfach weg retouchiert und störende Fettpolster ausradiert. Wie sowas dann aussieht kann man auf folgenden Bildern bewundern, zuerst das Original, dann das schöne Cover:

Faith Hill unretouchiert

Faith Hill retouchiert

Die Bilder stammen aus dem Blog von jezebel.com, dort gibt es auch eine genaue Anleitung was genau retouchiert werden muss, damit alles perfekt sitzt! So wurde unter Punkt 8 z.B. der Fettwulst am Rücken ausgelöscht.

Sachen gibts, und da denken alle, die Blondinen auf den hochglänzenden Magazinen sind wirklich hübsch.

Gratis Report

Ein Kommentar zu 'Wie in Zeitschriften retouchiert wird!'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Mina sagte,

    am 12. November 2008 um 6:25 pm Uhr

    Die Dame ist auch ohne Retouche hübsch, so sehen nun mal frauen aus. Das andere Bild zeigt eine Barbiepuppe, dies nun mal nicht gibt. Kein Mensch ist perfekt. Aber Retouce ist nicht nur schlecht. Was tun wenn man am Hochzeitstag Pickel hat oder so. Die hat man dann ein Leben lang auf dem Foto. Ich finde das toll das man die Wegzaubern kann. Ich arbeite selbst auch gern mit diesen Programmen.