Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Trainieren und abnehmen mit dem Flexi-Bar

Abgelegt unter Sport by Tobias am 13. Februar 2012

Trainieren und abnehmen mit geringstem Aufwand und in kürzester Zeit? Das geht! Mit dem neuen Fitnessgerät Flexi-Bar ist das Training auch für Nichtsportler leicht und motivierend. Hierfür gibt es verschiedene einfache Übungen, die man alle zuhause durchführen kann – und viel Platz ist auch nicht nötig. Ein Flexi-Bar ist ein elastischer Schwungstab (etwa 1,5 m lang), der vom Benutzer mit den Armen in Schwingungen versetzt werden muss. Dabei arbeitet nicht nur die Arm- und Rumpfmuskulatur kräftig mit, sondern der ganze Körper bis in die Beine hinein ist angespannt und wird dadurch trainiert. Besonders die meist vernachlässigte Tiefenmuskulatur wird mit den Schwingungen gezielt aktiviert – ein Vorteil für alle, die an Nacken- oder Rückenschmerzen leiden, denn die wirbelsäulennahe Muskulatur lässt sich mit den intensiven Schwingungen gut auftrainieren. Deshalb gilt der Flexi-Bar auch als rückengerechtes Trainingsgerät.

Durch das Kräftigen von Rücken, Schultern, Bauch und Halswirbelsäule können sich außerdem Haltungsprobleme beheben lassen, die auf muskulären Schwächen beruhen. Der Körper wird straffer und stabiler, die Haltung gerade und aufrecht.
Und das Schwingen mit dem Flexi-Bar hat noch viele weitere positive Effekte: Das Zusammenspiel verschiedener Muskelgruppen, die Sensomotorik, wird stimuliert und optimal entwickelt, die Muskelkoordinationen werden harmonischer.

Das Kraftausdauertraining mit dem Flexi-Bar verbessert zudem die Leistungsfähigkeit der passiven Strukturen des Körpers, also des Bindegewebes mit den Gelenken, Sehnen und Bändern. Eine verbesserte Sauerstoffzufuhr beschleunigt die Regeneration des Gewebes. Das Training der Muskulatur geht gleichzeitig einher mit einer effektiven Herz-Kreislaufbelastung, die das Abnehmen sehr leicht macht. Denn durch das Ganzkörpertraining mit dem Flexi-Bar werden fast doppelt so viele Kalorien verbraucht wie bei den üblichen Ausdauersportarten (Walking oder Radfahren), das ergab eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen. Der deutlich erhöhte Grundumsatz des Stoffwechsels und eine gut trainierte Muskulatur reduzieren im Zusammenspiel das Körperfett. Daher ist der Flexi-Bar auch ein ideales Mittel zum Abnehmen.

Die Vorteile des Flexi-Bar sind also schon bei einem dreimaligen Training pro Woche, jeweils 10 Minuten, deutlich spürbar: die Tiefenmuskulatur wird gestärkt, Rückenschmerzen werden abgebaut, die Körperhaltung und die Sensomotorik werden verbessert, das Bindegewebe gestärkt und das Abnehmen ist schneller möglich. Der Flexi-Bar – ein wahrer Zauberstab!

Gratis Report

Ein Kommentar zu 'Trainieren und abnehmen mit dem Flexi-Bar'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Thomas sagte,

    am 23. Februar 2012 um 5:06 pm Uhr

    Hi,

    Ich bin eher Moppel als Hardcore-Sportler. Und hab echte Probleme mit der Motivation. Aber deinen Artikel über den Flexi-Bar finde ich sehr interessant. Und ich habe mir vorgenommen, mehr Sport in den Alltag zu übernehmen.

    Momentan „trainiere“ ich mit einem neuen Programm auf meinem Handy, das mich zum Gassi-Gehen mit einem virtuellen Hund motiviert. Das klingt echt witzig aber funktioniert erstaunlicherweise.
    Okay, kein Hardcore-Training, aber für „tagsüber“ super geeignet.

    Wer ein Android Handy hat:
    https://market.android.com/details?id=de.kreativsinn.walkTheDog

    Is kostenlos und kaum Batteriebelastung.