Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Tipp: Kontaktlinsen beim Sport tragen

Abgelegt unter Tipps & Tricks by Tobias am 21. Mai 2013

Eine Sehschwäche ist beim Sport oft ein fataler Nachteil. Doch eine Brille stört doch leider zu häufig. Sie verrutscht, ermöglicht kein Peripheres Sehen und nimmt leider zu oft Schaden. Die Kontaktlinsen sind aus diesem Grund ein sehr gute Alternative, doch sollten einige Aspekte beachtet werden. Aus diesem Grund sollte man sich gründlich Informieren bevor man sich auf die Kontaktlinsen verlässt.

Vorteile von Kontaktlinsen

Der größte Vorteil, den die Kontaktlinsen mit sich bringen, ist das Periphere Sehen. Man schafft es durch die Linsen auch im Augenwinkel scharf zu sehen, was bei vielen Sportarten extrem wichtig ist. Zudem ist die Verletzungsgefahr für den Sportler weit aus geringer. Insbesondere bei weichen Kontaktlinsen ist es möglich Tageslinsen zu tragen. Dies erlaubt Linsen beim Schwimmen, Boxen oder auch anderen Kontaktsportarten zu nutzen. Der Verlust und der finanzielle Aufwand sind hierbei sehr gering, so dass kein wirkliches Risiko vorhanden ist.

Kontaktlinsen – Aber welche?

Zuerst einmal stellt sich die Frage, ob weiche oder harte Linsen getragen werden sollen. Beim Sport sind die weichen deutlich im Vorteil. Die Möglichkeit Tageslinsen zu tragen spricht für sich. Zusätzlich ist die Verletzungsgefahr für das Auge noch einmal geringer als bei harten Linsen. Harte Linsen hingegen ermöglichen ein besseres und schärferes Sehen. Leider sind sie aber auch leicht zu verlieren und sind meist für deutlich längere Zeiträume ausgelegt, so dass der Verlust relativ teuer wäre. Eine Auswahl an guten Linsen findet man hier: http://www.linsenplatz.de/

Risiken und worauf geachtet werden sollte

Kontaktlinsen sind problematisch, weil sie für das Auge zuerst einmal ein Fremdkörper sind. Wenn Kontaktlinsen zu lange und durchgängig getragen werden, kann es zu Beschwerden kommen. Die Kontaktlinsen unterbinden den normalen Tränenfluss, welcher normalerweise das Auge befeuchtet. Zudem wird durch Linsen die Sauerstoffzufuhr gestört. Bei diesen negativen Punkten, schneiden harte Kontaktlinsen besser ab. Sie liegen lockerer auf dem Auge und „schwimmen“ auf der Tränenflüssigkeit, so hat das Auge mehr Freiheiten und die Beschwerden werden minimiert. Grundsätzlich gilt, dass Linsen nur am Tag und somit beim aktiven Liedschlägen zu tragen sind, so dass sie immer wieder befeuchtet werden. Zusätzlich ist extreme Sauberkeit geboten. Bei der Reinigung wie bei der Aufbewahrung, so dass Infektionen und Bakterien nicht ins Auge gelangen. Die Start mit Kontaktlinsen sollte immer von einem Augenarzt und einem Optiker begleitet und überwacht werden.

Gratis Report

Die Kommentare sind geschlossen.