Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

BLOGtotal – Die bunte Welt des Bloggens

Abgelegt unter Blogging by Tobias am 17. Dezember 2007

BLOGtotalIch möchte an dieser Stelle kurz mein neuestes Projekt vorstellen: BLOGtotal – Neues aus dem Blog- und Medien-Dschungel. Der Kilogucker-Blog ist aktuell bestens besucht, zurzeit kann ich hier fast 1.000 Besucher täglich verzeichnen, zwar sind davon nur ein Bruchteil wirkliche Feed-Abonnenten, aber der Themenmix findet über Google seine Leser. Natürlich passen nicht alle Beiträge in den Themenblock „Diät & Fitness„, da allerdings viele Off-Topic-Themen hier sehr gut besucht sind, gibt es nun BLOGtotal! Aktuelle Medienthemen, sowie Themen rund um Blogging, Web 2.0 und Social Networks finden darin ihren Platz. Kilogucker bleibt ein reiner Themenblog und wird natürlich weiterhin mit Inhalt befüllt. 😉
Ich würde mich freuen wenn der ein oder andere Leser hier, auch hin und wieder bei BLOGtotal vorbeischaut.

Blitzdiäten und Firmenblogs funktionieren langfristig nicht

Abgelegt unter Abnehmen & Diät,Blogging by Tobias am 30. November 2007

FrostaEben hat mich mein Google-Reader auf einen neuen Blog aufmerksam gemacht: den FRoSTA-Blog!
Sieht ansich ganz nett aus, die Beiträge sind aktuell und Lebensmittel ohne Zusatzstoffe mag ich besonders. In der Menüleiste entdeckte ich dann aber den Frosta-Diät-Blog. Im Januar 2007 neu gestartet, sollten dort Frosta-Mitarbeiter über ihre Brigitte-Diät mit Frosta-Produkten bloggen. Am 22. Januar 2007 war dann aber schon wieder Schluss. 🙂
Was sagt uns das? Weder die lustigen Blitzdiäten diverser Frauenzeitschriften funktionieren, noch das Blog-Konzept mancher Firmen. Liebe Frosta-Blogger, nehmt doch den Diät-Blog wieder aus der Seite raus, der ist mehr schlecht als recht.

Bildquelle: frostablog.de

Youporn, Redtube und Pornotube – Puff 2.0

Abgelegt unter Blogging by Tobias am 29. November 2007

Blasphemie, er hat „Youporn“ gesagt! In der Blogsphäre ist wohl kein Begriff so polarisierend wie der Titel des schmutzigen Abklatschs von YouTube. Die einen freuen sich über den enormen Traffic, den der Begriff auf ihre Seite zieht, die anderen finden den qualvollen Einbau eines Youporn-Postings einfach nur schrecklich. Man kann eben geteilter Meinung sein. So berichtet BasicThinking über den neuesten Klon „Pornotube“ und sahnt wohl auf ein Neues viel Google-Suchkundschaft ab. Aber auch kleinere Blogs wie Yannik’s Blogschrott fahren mit den Youporn-Meldungen nicht schlecht. Mit netten Erotikwerbungen geschmückt, lässt sich so vielleicht der ein oder andere Euro verdienen. Bis vor 5 Minuten wusste ich nicht einmal, dass es inzwischen auch noch einen weiteren Klon Namens „Redtube“ gibt. Auf Links zu den modernen Freudenhäusern verzichte ich gerne, obwohl beim Sex bekanntermaßen viele Kalorien verbraucht werden, finde ich das neue Online-Angebot im Web 2.0 etwas fehl am Platze. Besser gesagt Puff 2.0 im Web 2.0, so können dann schon Kinder und Jugendliche ohne richtige Zugangskontrolle in den digitalen Pornosumpf eintauchen. Nein Danke! Darum vielleicht ein Tipp an alle diejenigen, die ins Suchfeld einer „Find“-maschine einen der drei genannten Begriffe eingetippt haben: No-Porn-Here!

Wie stark die Begriffe Youporn, Redtube und Pornotube im Internet bereits verbreitet sind, kann man in diesem Vergleich sehen.

Blog-Besucher, Traffic und die Blog-Zukunft?

Abgelegt unter Blogging by Tobias am 09. November 2007

Als ich im Mai 2006 meinen Diät-Blog bei www.suedblog.de gestartet habe, war ich Anfangs mangels Feedback recht demotiviert weiter zu bloggen. Nach einem Spass-Artikel mit den „richtigen“ Keywords, kam plötzlich viel Traffic herein, so um die 700 Besucher täglich. Leider aber nur Google-Besucher und keine Stammleser.
Vor ein paar Monaten habe ich dann den Blog auf meinen Webserver umgezogen und ihn in „Kilogucker“ umgetauft. Im Schnitt sind es so 120-150 Besucher pro Tag. Spitze war der Elton-Artikel, nach seinem Marathon gab es über 1000 Zugriffe an einem Tag! Aber sowas hält sich eben nicht konstant, und ebenso sind solche Beiträge auch nicht immer sehr Themenbezogen.

Daher wohl meine Fragen: Wer ließt hier überhaupt regelmäßig? Wer möchte nur von Abnehmen, Diät, Fitness und Rezepten lesen? Wen stören Off-Topic-Themen in einem Blog mit Themenbezug?

Wer nur der Geldes wegen bloggt, der sollte zwar gleich wieder aufhören, denn wirklich was verdient ist nur in den seltesten Fällen, aber ganz für die Katz sollte auch ein kleiner Blog nicht betrieben werden.

Schaut man sich den deutschen „Vorzeige“-Blog www.basicthinking.de an, frag ich mich, wieso dieser mit über 80.000 Feed-Abonnenten da steht? Einen wirklichen Themenbezug gibt es eigentlich nicht, man bloggt übers Bloggen, die Blogspähre, ein paar Technik-News, ein paar Off-Topic-Dinge, und alles auch immer sehr salopp dahergeschrieben. Längere und wirklich gute Artikel gibt es eher selten.

Wie es hier weitergeht wird sich zeigen.