Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Abnehmen durch vegetarische Ernährung

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 04. Dezember 2013

Wer sich gesund ernährt, auf fetthaltige Speisen verzichtet und regelmäßig Sport treibt, bleibt schlank. Deshalb sind viele Vegetarier dünner als Menschen, die nicht auf Fleisch verzichten wollen. Allerdings besitzen auch Produkte wie Nudeln und Brot, Kartoffeln oder Reis viele Kohlenhydrate, weshalb man sie nicht unbedacht genießen kann.

Eine bewusste Ernährungsweise ist der Schlüssel zum Erfolg. Durch den Verzicht auf tierische Produkte ist es alleine noch nicht getan, stattdessen ist die Zusammenstellung der vegetarischen Zutaten entscheidend wie auch die Menge. Nach der Strategie „Schlank im Schlaf mit gu.de“ gibt es zum Beispiel über 100 leckere Insulin-Trennkost-Rezepte, die man zu Hause ganz einfach nachkochen kann.

Schlank im Schlaf – geht das?

Wer sich zwar vegetarisch ernährt, aber nicht die Finger von Pommes und Pizza lässt, nimmt auch zu. Deshalb ist es wichtig, neben dem Fleischverzicht auf folgende Punkte zu achten:

  1. Morgens so reichhaltig wie möglich essen, damit man mindestens vier Stunden lang satt ist. Erst gegen Mittag folgt dann die nächste Mahlzeit, weitere vier Stunden später kann das Abendessen eingenommen werden. Da man im Laufe des Tages viele Kalorien verbrennt, kann das Frühstück und Mittagessen etwas üppiger ausfallen, abends hingegen sind vegetarische Eiweißgerichte empfehlenswert. Es gibt sogar ein Eiweißbrot, das Sie mit einem Gu-Rezept nachbacken können.
  2. Grundsätzlich sollten die Mahlzeiten aus ballaststoffreichem Obst und Gemüse bestehen wie auch verschiedenen Vollkornprodukten. Denn dann wird der Blutzuckerspiegel aufrechterhalten und man ist länger satt. Heißhungerattacken bleiben hingegen aus, die sonst beim Abnehmen schnell für einen Rückfall sorgen könnten. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Speisen warm oder kalt eingenommen werden, halten Sie sich einfach an die Rezepte.

Tipp

Kohlenhydrathaltige Getränke eignen sich nicht als Durstlöscher zwischen den Mahlzeiten, denn sie machen nicht satt, sondern nur dick.

Bildquelle: Stockbyte / Thinkstock

Gratis Report

2 Kommentare zu 'Abnehmen durch vegetarische Ernährung'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. KAZ sagte,

    am 06. Dezember 2013 um 2:39 pm Uhr

    Auf Fleisch könnte ich niemals verzichten. Ich ernähr mich von Eiweiß in Fisch und Fleisch und fast keine Kohlenhydrate. Das klappt wunderbar.

  2. Sam sagte,

    am 15. April 2014 um 6:59 pm Uhr

    Ich persönlich habe mit Trennkost die besten Erfahrungen beim Abnehmen gemacht. Das heißt einen Tag viel Gemüse und Salat mit Ei, eventuell auch zusammen mit einem Stück Fleisch oder Fisch. Am nächsten Tag dann vorweigend Kohlenhydrate in Form von Reis oder Kartoffeln, jedoch ohne Fleisch. Dazu Obst, und Magerquark, der allerdings mit Kräutern geschmacklich aufbereitet werden sollte, weil er sonst eklig schmeckt.