Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Abnehmen mit Akupunktur

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 29. August 2011

AkupunkturAuf der Suche nach dauerhafter Gewichtsreduktion begegnet man diversen Maßnahmen, die dabei helfen sollen dieses Ziel zu erreichen. Eine in Europa noch relativ unbekannte Möglichkeit ist die Nutzung von Akupunktur, einer in der traditionellen chinesischen Medizin seit langem etablierten Therapieform. Zu Beginn der Therapie versucht der Therapeut, die Ursachen für das Übergewicht herauszufinden. Denn diese sind nach Meinung der traditionellen chinesischen Medizin auf ein durch Schwachstellen hervorgerufenes Ungleichgewicht des „Qi“ zurückzuführen. Unter „Qi“ kann man den Energiefluss des Körpers oder die Lebensenergie verstehen. Das Ziel der Akupunktur ist es, das Gleichgewicht des „Qi“ wiederherzustellen.

Grundsätzlich entsteht Übergewicht dadurch, dass dem Körper mehr Energie durch Nahrung zugeführt wird, als der Mensch verbraucht. Nach Auffassung der chinesischen Medizin können beispielsweise Stress, Nervosität, Depressionen oder Müdigkeit zu einer dauerhaften Steigerung des Appetits führen. Manchmal sind es jedoch auch sogenannte Störherde, die Übergewicht begünstigen. Unter Störherden versteht man krankheitsauslösende Prozesse im Körper des Patienten, wie zum Beispiel Narben oder entzündete Kieferhöhlen, die jedoch oft von ihm unbemerkt bleiben. Diese Störherde sollten mitbehandelt werden, um den Erfolg des Abnehmens durch die Akupunktur nicht zu gefährden.

Die eigentliche Akupunkturbehandlung besteht meistens aus einer Ohrakupunktur. Dazu werden dem Patienten winzige Nadeln so in die zum Abnehmen relevanten Akupunkturpunkte im Ohr gesetzt, dass sie nur ein paar Millimeter aus der Haut ragen. Sie sollen dort mehrere Tage verbleiben, weshalb sie meistens mit einem Pflaster abgedeckt werden. Die Platzierung der Nadeln sollte individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt sein. Einerseits soll die Akupunktur direkt die betroffenen Verdauungsorgane einwirken, andererseits auch psychisch stabilisieren oder dem Suchtaspekt beim Essen entgegenwirken.

Denn meistens ist die Akupunkturbehandlung in ein ganzheitliches Konzept zur Gewichtsreduzierung eingebettet. Dieses umfasst oft eine Ernährungsumstellung und mehr körperliche Aktivität. Die Akupunktur soll dabei helfen, dieses Gesamtkonzept erfolgreich umzusetzen, indem sie beispielsweise dem Patienten mehr Energie verleiht und damit die Lust auf Bewegung erhöht. Bei der Abnahme durch Akupunktur ist jedoch zusätzlich die Festlegung realistischer Ziele zur Gewichtsabnahme von großer Bedeutung für die Motivation des Patienten und damit auch für den Behandlungserfolg.

Bildquelle: 63mg_ / flickr.com

Gratis Report

2 Kommentare zu 'Abnehmen mit Akupunktur'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Isabell sagte,

    am 06. September 2011 um 1:18 pm Uhr

    Danke für den interessanten Artikel. Das mit der Akupunktur kannte ich noch gar nicht, aber auch der Absatz, dass man davon ausgeht das das Qi nicht im Einklang ist, fand ich interessant.
    Aber es kling stimmig, schließlich sind Gewichtsveränderung meist Folge einer seelischen Umstellung.

  2. Kerbie sagte,

    am 12. September 2011 um 5:09 pm Uhr

    Ich kann dem was Isabell sagt nur zustimmen. Sehr interessanter Artikel und ich wusste genauso wenig das Akupunktur gegen das Gewicht kämpft. Das werde ich auf jedenfall weitersagen.