Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Fruchtzwerge – Augenwischerei mit der Süße aus Früchten

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 10. März 2008

Eben habe ich bei Werbewahn einen sehr guten Artikel entdeckt: „Die Zucker-Lüge – damit füttern wir unsere Kinder!„. Der Beitrag schildert sehr schön, warum man nicht alles glauben sollte, was in der Werbung propagiert wird. Besonders bei Werbung für „gesunde“ Lebensmittel sollte man sehr vorsichtig sein. Unternehmen wollen in erster Linie Gewinn machen, die Gesundheit der Kunden ist eigentlich nicht die Hauptabsicht.

Aber worum geht es denn nun im besagten Artikel? Um die Süße aus Früchten! Seitdem inzwischen jeder weiß, dass Zucker ungesund ist, verpacken die Unternehmen ihn, in einem gesetzlich erlaubten Rahmen, in einer anderen Form in ihren Produkten. „Ohne Zucker“, heisst soviel wie „ohne Kristallzucker“. Es gibt aber weitaus mehr Zuckerarten als Kristallzucker (Saccharose). Eine sehr beliebte Form ist Fruchtzucker (Fructose) oder Traubenzucker (Glucose). Beide Formen werden sehr gerne in der Werbung verwendet. Man kann dann auch statt Zucker „Süße aus Früchten“ als Deklaration verwenden. Der Kunde denkt, „er tue seinen Kindern etwas gutes“. Das Beste aus der Milch und mit der Süße aus Früchten.

Normaler Kristallzucker besteht im übrigen aus einem Fructose- und einem Glucose-Molekül. Er ist vom Prinzip her also eine Mischung aus den beiden Grundarten. Die Effekte für den Stoffwechsel sind zwar nicht die Selben, jedoch steht auch Fructose im Verruf Insulinresistenz hervorzurufen. Was zu Diabetes führt und somit den Stoffwechsel negativ beeinflusst.

Nach Arbeiten der Gruppe um Richard J. Johnson, University of Ganesville, Florida, führt die Zufuhr von Fructose zum Anstieg der Harnsäure (siehe oben), was wegen des Fehlens der Uricase bei den Hominiden deutlich ungünstigere Auswirkungen hat als bei z. B. Laborratten: Im Gefäßendothel ist eine verminderte Bioverfügbarkeit von NO festzustellen, was Versteifung der Gefäßwand bedeutet und damit einen Bluthochdruck erklärt. Da NO für die Wirkung von Insulin am Insulinrezeptor verfügbar sein muss, besteht bei NO-Mangel eine Insulinresistenz.

In den Fruchtzwergen ist aber nicht nur Fructose enthalten, sondern eben auch Glucose, welche den Insulinspiegel sogar direkt beeinflusst, wie Kristallzucker eben. Im Grunde mischt man einen Dicksaft aus Fructose und Glucose, und verkauft diesen als „gesund“. Kristallzucker gilt aber als „ungesund“, obwohl hier die gleichen Zuckerbausteine enthalten sind. 😉

Liebe Verbraucher, lasst euch nicht an der Nase herumführen! Eigentlich sollte man den Kauf von solch geschönigten Produkten boykottieren.

Gratis Report

5 Kommentare zu 'Fruchtzwerge – Augenwischerei mit der Süße aus Früchten'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. willi sagte,

    am 11. Mai 2008 um 10:38 am Uhr

    Kann das ganze nur bestätigen. Wo man hinsieht (etwas genauer) tauchen Werbelügen auf. Nur wer kann das alles noch Durchblicken ?
    Habe auch bei mir im Kaeseplatte.com Blog einiges stehen über functional food, kunstkäse, cholesterinsenkender Käse, ja, das sagt die Werbung..usw.
    Gruß
    Willi

  2. Geistmaria sagte,

    am 17. September 2008 um 3:39 pm Uhr

    Es stimmt, und es sind so viele Faelle wo wir gar nicht ahnen was uns verkaufen wird. Gruss

  3. Physiologe sagte,

    am 25. August 2010 um 6:06 pm Uhr

    Der Autor schuldet den Beweis, dass Zucker, und nicht etwa Übergewicht, Diabetes auslöst. In richtigen Mengen genossen ist Fruchtzucker ein sehr wertvoller, schnell vefügbarer Energielieferant, Wird von Leistungssportlern auch so eingesetzt. Nicht ohne Grund betreiben die Pflanzen den ganzen Tag Photosyntese! Also bitte nicht ohne vorhernachzudenken einfach Modetrends nachplappern

  4. Tobias sagte,

    am 25. August 2010 um 6:39 pm Uhr

    Woher kommt wohl Übergewicht? Zucker ist da erwiesener Maßen ein Hauptgrund dafür. Und da bei Diabetes-Patienten der Zuckerstoffwechsel gestört ist, liegt auch die Vermutung nahe, dass zuviel Einfachzucker in der Nahrung eine Ursache dafür ist. Ob dies nun Kristallzucker oder Fruchtzucker ist, der Aufbau und Effekt ist recht ähnlich. Und wenn ein Leistungssportler Einfachzucker zu sich nimmt, heisst es noch lange nicht, dass dieser nicht dick macht. Ein Leistungssportler hat einen ganz anderen Energiehaushalt als ein Couch-Potatoe.


  5. am 16. Mai 2011 um 11:43 am Uhr

    […] ist das Produkt noch lange nicht gesund. Leider nicht zur Wahl stehen die Fruchtzwerge, mit der Süße aus Früchten, welche ebenfalls alles andere als gesund […]