Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Mit Low-Carb abnehmen

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 11. Juni 2013

Low Carb steht für eine kohlenhydratarme Kost und setzt stattdessen auf eine proteinreiche Ernährung, die den Blutzuckerspiegel konstant hält. Warum eine Low-Carb-Kost empfehlenswert ist und wo man nach Rezepten schauen kann, erfährt man hier.

Sinnvolle Diätrezepte

Es ist gar nicht so leicht, sich als Laie durch den Dschungel an „Diätrezepten“ zu kämpfen. Viele Rezepte halten leider nicht, was sie versprechen. Ich habe jetzt im Internet die Seite eatsmarter.de mit ansprechenden und abwechslungsreichen Rezepten gefunden. Und ich bin mir sicher: Mit diesen Diät-Rezepten nimmt man ab! Natürlich sind auch viele Low-Carb Rezepte dabei, wie zum Beispiel die gefüllten Paprikaschoten mit Kapern. Aber warum funktioniert eine Low-Carb-Kost so gut zum Abnehmen?

Das Geheimnis einer gesunden Ernährung: Ein konstanter Blutzuckerspiegel

Nachdem man etwas gegessen hat, beginnt der Verdauungsprozess im Körper, bei dem die Nährstoffe verwertet werden und alles „Unnütze“ ausgeschieden wird. Dabei gibt es drei wichtige Nährstoffe, die einen mit Energie versorgen: Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß. Kohlenhydrate wandelt der Körper sehr schnell in Zucker um, der nach einer Mahlzeit ins Blut abgegeben wird. Wenn man eine große Portion Nudeln zum Mittag isst, ist Ihr Blutzuckerspiegel also sehr hoch. Damit das nicht so bleibt, gibt es das Hormon Insulin. Bei hohem Blutzuckerspiegel wird Insulin ausgeschüttet, welches dafür sorgt, dass der Zucker abtransportiert und im Körper gespeichert wird. Problem: Insulin reagiert über, – das bedeutet, der Blutzuckerspiegel ist dann unter dem Sollzustand. Viele nehmen das nach einer Mahlzeit als Mittagsloch wahr: Man fühlt sich müde und schlapp. Gleichzeitig wird ein niedriger Blutzuckerspiegel als Energiemangel interpretiert und der Körper sendet das Signal „Hunger“. Kein Wunder also, dass man bei kohlenhydratreicher Ernährung öfter isst, Heißhungerattacken hat und insgesamt zu viele Kalorien aufnimmt. Die Lösung: Weniger Kohlenhydrate und mehr Protein (Eiweiß) in den Speiseplan einbauen. Protein braucht länger, um verdaut zu werden, hält den Blutzuckerspiegel konstant– und macht lange satt. Wer lange satt ist, isst weniger. Und das ist das Geheimnis hinter Low-Carb.

Bildquelle: Eatsmarter

Gratis Report

Ein Kommentar zu 'Mit Low-Carb abnehmen'

Die Kommentare per RSS abonnieren


  1. am 13. Juni 2013 um 1:24 am Uhr

    Erklärt die grundlegenden Konzepter der Low Carb Diät sehr gut. Auch vielen dank für den link zu eat smarter, habe dort gute rezepte gefunden! Wenn jemand noch mehr infos zur Low Carb Diät sucht, habe ich auf meiner Seite einen ausführlichen Artikel geschrieben:
    http://www.fitness-spartacus.de/low-carb-di%C3%A4t