Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Stern-TV: Fastfood gegen Bio – die Enttäuschung

Abgelegt unter Abnehmen & Diät,Medien & TV by Tobias am 21. September 2007

Fastfood vs. BioAm Mittwoch war es wieder soweit, eigentlich hatte ich mich schon auf die Sendung gefreut, denn es sollte ja wieder ein Zwischenbericht zum Experiment „Fastfood gegen Bio“ kommen. Leider war ich dann doch recht enttäuscht als der Bericht an die Reihe kam. Statt über die Vitalfunktionen und das Gewicht zu berichten, wurde lediglich der Gemütszustand getestet. Dieser Test war dann zu allem Überfluss noch mehr schlecht als recht. Die beiden Zwillingsfrauen bekamen 100 Euro und durften 20 Minten einkaufen gehen. Dabei wurde dann die Herzfrequenz gemessen. Bei der Fastfood-Frau lag der Puls bei der ersten Messung bei 87 Schlägen pro Minute, bei der zweiten Messung bei 89 und bei der dritten Messung bei 91! Dieser Unterschied wurde dann als „Stress“ verkauft! Bei der Bio-Frau lagen die Werte bei 95 dann zweimal bei 88 Schlägen. Hier wurde ein verbesserter Gemütszustand diagnostiziert. Meine Güte, was für ein Blödsinn! Ein Unterschied von gerade mal 4-5 Schlägen ist gar nichts! Allein wenn man vom Sitzen in eine Stehposition wechselt, erhöht sich der Pulsschlag. Zudem hatte die Bio-Frau ja einen höheren Anfangspuls, eigentlich steht ja die Fastfood-Frau noch besser da, denn ihr Puls ging nicht über 91 hinaus. 😉
Die Männer schickte man dann mit ihren Frauen Schuhe kaufen, auch sehr wissenschaftlich. Dort schwankten die Pulsschläge etwas mehr, aber wirklich aussagekräftig waren auch hier die Werte nicht, denn der Pulsschlag ist eben stark Situationsabhängig!

Anfangs dachte ich das Experiment könnte intressant werden, doch scheinbar wird es immer schlechter. Die Zwischenergebnisse werden nur dürftig präsentiert, sowohl im TV als auch im Web. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass man eigentlich Äpfel mit Birnen vergleicht. Fastfood muss nicht ungesund sein und Bio-Food kann auch Fasfood sein. Ein Wok-Gericht mit Gemüse ist auch Fastfood, ist es deshalb ungesund? Bio-Pizza ist auch Fastfood, ist sie deshalb uneingschränkt empfehlenswert? Hier wird Junkfood mit vollwertiger Kost verglichen, nicht mehr und nicht weniger.

Bildquelle: stern.de/tv/sterntv/

Gratis Report

3 Kommentare zu 'Stern-TV: Fastfood gegen Bio – die Enttäuschung'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Cindy sagte,

    am 21. September 2007 um 1:53 pm Uhr

    Da muss ich Dir zustimmen. Wir haben auch den Bericht gesehen und Anfangs gedacht das es interessant werden könnte. Aber wegen so minimaler Schläge gleich so wissenschaftlich daher reden, ist blödsinn.

    Was uns irritiert das immer von Bio-Food geredet wird. Es geht ja doch eigentlich nicht nur um Bio, oder? Es kennt doch in erster Linie darum sich gesund zu ernähren. Kann auch sein das ich es am Anfang nur falsch mitbekommen habe.

  2. Silke sagte,

    am 21. September 2007 um 2:13 pm Uhr

    Tatsächlich dachte ich bei der erste Sendung auch das es sich um einen mehr oder weniger interessanten Bericht handeln würde. Aber ich muss zugeben für mich hat es sich sehr schnell herausgestellt das die nicht mal wirklich viel Ahnung haben was sie den Leuten da andrehen. Denn wie Cindy es auch schon sagt geht es ja nicht nur um „BiO“ denn die eingeladenen Experten reden eigentlich von Trennkost bzw. Vollwertkost welche letzten Endes nichts mit Bio zu tun haben muss. Man kann sich auch mit Bio-Pizzen und Bio-Pommes fetthaltig ernähren. Also letzten Endes ist dieser „Test“ und der dazugehörige Bericht nicht wirklich aussagekräftig und passt erst recht nicht zu seinem Titel.


  3. am 13. Dezember 2007 um 2:02 pm Uhr

    […] war es mal wieder soweit, nach dem letzten Experiment “Fastfood gegen Bio” gibt es nun ein Neues: “Wie dick macht Weihnachten wirklich?” Und wieder ist das Thema […]