Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Zuhause abnehmen mit kleinen Übungen?

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 08. Oktober 2010

Für viele Leute ist es schwer, sich aufzuraffen und etwas Sportliches zu tun. Denn Sport ist so gut wie immer damit verbunden, dass man vor die Tür gehen muss. Sei es nun ob man sich ins Auto setzt und in das nächste Fitnessstudio fährt, oder man seine Laufschuhe bindet und ein paar Kilometer seine Runden dreht. Doch für Outdoor-Sport braucht man etwas Zeit, man muss erstmal dahin kommen, wo man sich schließlich aktiv betätigen kann. Die Wenigsten wohnen direkt neben einem Fitnessstudio. Vielleicht ist es eine Alternative auf Wohnungssuche zu gehen und sich eine Wohnung in unmittelbarer Nähe eines Fitnessstudio zu suchen.

Aus diesem Grund habe ich mir Frage gestellt, wie und mit welchen Übungen kann man gezielt zuhause trainieren und abnehmen. Dabei denke ich weniger an einen Home-Trainer, sondern vielmehr an kleine Übungen, die man ohne Geräte und mit wenig Vorbereitung durchführen kann. Auf die Idee zu diesem Beitrag bin ich über Pat gekommen, der gute Erfolge mit dem Programm P90X erzielte und diese in seinem Blog nun vorgestellt hat. Normalerweise bin ich bei solchen Programmen immer etwas skeptisch, was den Erfolg verspricht. Allerdings lese ich schon länger in Pats Blog under ist nun wirklich keiner, der sinnlose Produkte an den Mann bzw. die Frau bringen will. Daher habe ich mir selbst überlegt, einmal zu analysieren, welche Trainingsmethoden zu Hause effektiv angewendet werden könne. Ähnlich zum P90X-Programm.

Ausdauer

Für das Ausdauertraining zu Hause braucht es nicht zwingend einen Home-Trainer (sei es ein Stepper oder Fahrrad). Sehr effektiv ist es z.B. wenn man über eine längere Zeit 10-20 Minuten auf der Stelle „tänzelt„, d.h. immer abwechselnd von einem auf den anderen Fuß wechseln und eine leicht hüpfende Bewegung machen.

Eine weitere Methode ist, sein Knie in Richtung des Ellenbogens zu bewegen, am Besten dem gegenüberliegenden Arm. Dies macht man abwechselnd rechts und links und wiederholt das Ganze ebenfalls 10-20 Minuten lang. Auch hier ist das Schöne, dass man die Übung auf der Stelle machen und nebenbei sogar musikhören oder fernsehen kann.

Muskulatur

Auch für die Muskulatur gibt es kleine Übungen, die man problemlos zu Hause machen kann. Neben den Klassikern Liegestütze (Brust- und Rumpfmuskulatur) und Sit-Ups (Bauchmuskulatur) gibt es noch zahlreiche Variationen, mit denen man gezielt bestimmte Muskelbereiche trainieren kann.

„An der Wand sitzen“, ist ebenfalls eine effektive Übung. Hier lehnt man sich mit dem Rücken an eine Wand und geht in eine Sitzposition, wie wenn man auf einen Stuhl sitzen will, der allerdings nicht da ist. Diese Position hält man 30-120 Sekunden (je nach Verfassung). Die Übung ist gut für die Beine und fordert auch die Bauchmuskeln.

Wer weitere Mini-Übungen kennt, kann diese gerne als Kommentar hinterlassen.

Abnehmen ohne Hunger?

Benjamin Oltmann hat es geschafft, in 5 Monaten von 120 Kilo auf 90 Kilo zu kommen und hat ohne zu hungern 30 Kilo abgenommen:

Benni

Mach es wie Benni und hol Dir den neuen Ernährungsplan mit allen Abnehmtricks und über 100 Rezepten (auch für Vegetarier geeignet).

Abnehmen ohne Hunger

5 Kommentare zu 'Zuhause abnehmen mit kleinen Übungen?'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Mike sagte,

    am 09. Oktober 2010 um 9:56 pm Uhr

    Ja, leider ist es so. Man hat einfach nicht immer die Zeit oder die Lust…Da helfen vorallem diese kleinen Übungen von dir 😉
    Ich kann ja mal kurz meine Geschichte erzählen….

    Damals hatte ich noch einiges mehr auf den Rippen. Soagar mein Artzt sagte, dass ich abnehmen muss. Dann bin ich ins Fitness Studio gegangen und habe Ausdauer und Kraft Sport gemacht.

    Mein Fitness Trainer sagte mir, dass die Kombination von Ausdauer und Kraftsport perfekt sei um abzunehmen. Und so war es zu Glück auch.
    Ich habe wenig Sport gemacht, dafür aber sehr intensiv und ca. 3 mal wöchentlich. Und es hat sich ausgezahlt.

    Dann noch die Süßigkeiten weg lassen und motivieren durchzuhalten!

    Grüße,
    Mike @ http://www.abnehmen-online.info

  2. Kathrin sagte,

    am 11. Oktober 2010 um 3:50 pm Uhr

    Auch meine Erfahrungen haben gezeigt, dass man nicht unbedingt ein Fitnessstudio braucht, um ein paar kilos los zu werden.

    Deine Tipps zum Ausdauertraining sind sehr interessant, Muß ich mal ausprobieren 🙂

    Beim Muskulaturtraining denke ich, dass eine kleine Hilfe nicht schaden kann. Hab mir zu diesem Zweck einen Variosling (http://variosling.de/) angeschafft. Damit kann man einfach zu Hause ein komplettes Ganzkörperworkout durchführen. Bei mir hat sich diese Investition auf jeden Fall bezahlt gemacht…

    Gruß Kathrin

  3. Viktor sagte,

    am 11. Oktober 2010 um 4:03 pm Uhr

    Ich kann mich auch nie überwinden Sport zu machen ;(
    Hab aber letztens hier was über das Abnehmen mit Hypnose gelesen
    http://www.abnehm1mal1.de/abnehmen-im-schlaf.php
    (ganz unten)
    Werds auf jeden Fall mal ausprobieren und hoffen, dass sich was ändert bei mir im Kopf^^

  4. Sven Ehlert sagte,

    am 23. Juni 2011 um 10:34 am Uhr

    Hallo Tobias,

    guter Artikel, ich kann dir da nur zustimmen. Wir machen auch eine neue Webseite für das Training zu hause. Wenn du gerne neue Sachen ausprobiert, hast du (oder deine Leser) vielleicht Lust, unser Fitnesstraining für zuhause (www.hoersport.de) zu testen? Unser Programm ist ganz neu, und wir sind immer an unabhängigen Testberichten interessiert. Du kannst mich gerne direkt dazu kontaktieren.

    Eine Miniübung habe ich auch noch, die „Gehockte Wippe“:
    Setze dich auf den Boden. Stelle deine Füße geschlossen auf. Umfasse mit den Händen die Kniekehlen. Das ist deine Ausgangsposition.Gehe nun mit deinem Oberkörper nach hinten und löse dabei langsam deine Füße vom Boden. Versuche das Gleichgewicht zu halten.

    Die Übung ist gut um die Bauchmuskulatur zu trainieren.

  5. Zelje sagte,

    am 18. August 2014 um 4:33 pm Uhr

    Man muss nicht immer unbedingt einen FitnessStudio zahlen, wenn man es auch wirklich selber drauf hat! Überlegt doch mal!! Was nutzt da einem die Sau rauszulassen… zu schwitzen und wenig von dem Resultat zu bekommen?? Lieber ein Paar Euros abgeben und sich richtig beraten lassen. Wenn man es drauf hat, logisch, wieso sollte man dann noch was zahlen. Kein Problem! Aber nicht so. wenn man denkt, dass YouTube einem da weiter hilft, oder die schlaue Nachbarin. Ne ne!!