Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Welche Vorteile hat eine glutenfreie Ernährung?

Abgelegt unter Gesundheit by Tobias am 09. Juli 2014

Der Verzicht auf glutenhaltige Lebensmittel bedeutet nicht gleich ein Verzicht auf Vielfalt und Geschmack. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Alternativen, die genauso gut schmecken wie normales Brot und Pasta, die Gluten enthalten.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Gluten?

Der Begriff Gluten steht für Kleber bzw. Klebereiweiß, das in vielen Arten von Getreide, besonders Weizen vorkommt. Wenn glutenhaltiges Getreide zu Mehl verarbeitet und mit Wasser vermischt wird, entsteht eine gummiartige Masse. Durch das Protein bekommt der Teig seine typische Konsistenz. Durch diese Fähigkeit wird Gluten als Bindemittel in diversen anderen Produkten verwendet. Glutenfreies Gebäck verhält sich anders, da Gluten die Form des Leibes hält. Durch den Verzicht ändert sich jedoch nichts am Geschmack des Brotes.

Ist eine glutenfreie Ernährung möglich?

Ja, da in den letzten Jahren die Zahl an Menschen, die Gluten nicht vertragen, stark gestiegen ist (oder zumindest die Zahl der Leute, die dies glauben), ist auch der Markt für Ersatzprodukte gestiegen. Da mittlerweile auf kaum ein Produkt mehr verzichtet werden muss, rückt der Verzicht auf Gluten auch durch die positive Wirkung auf den Körper immer weiter in den Vordergrund. Gluten ist erst mal nichts, was der Körper zwingend zum Überleben braucht. Die glutenfreie Ernährung ist oft auch naturbelassener und gesünder. Viele Lebensmittel, die uns wichtige Nährstoffe liefern und für eine ausgewogene Ernährung nötig sind, enthalten kein Gluten, wie unter anderem folgende Lebensmittel:

  • Reis, Kartoffel, Nüsse und Hülsenfrüchte
  • Unverarbeitetes Fleisch und frischer Fisch
  • Hirse, Buchweizen, Mais, Quinoa und Amaranth
  • Milch und Milchprodukte (möglichst naturbelassen)

Erkrankung und Symptome

Eine Glutenunverträglichkeit, auch Zöliakie genannt, belastet den Körper. Bei Patenten dieser Krankheit löst der Verzehr von Gluten eine Entzündung der Darmprozesse aus. Die Folge sind starke Bauchschmerzen und Durchfall. Außerdem schwächt die Entzündung den Körper. Menschen mit Zöliakie fühlen sich träge, müde und antriebslos. Durch den Verzicht auf Gluten kann dieses verhindert werden. Da man beim Einkaufen nur mühsam glutenfreie Produkte erkennen kann, lohnt sich ein Blick in spezielle Shops wie Querfood, die eine große Auswahl an glutenfreien Lebensmitteln anbieten.

Bildquelle: André Karwath / Wikipedia

Gratis Report

Die Kommentare sind geschlossen.