Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Erfahrungen mit der Apfelessig-Diät

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 05. September 2012

Kaum einem Hausmittel werden so viele positive Wirkungen zugeschrieben wie dem Apfelessig. Kein Wunder, gilt doch schon der Apfel an sich als unverzichtbares Element einer gesunden Ernährung. Vor allem bei Zwischenmahlzeiten sind Äpfel sehr beliebt. Auch beim Abnehmen soll Apfelessig hilfreich sein, doch ist die Apfelessig-Diät wirklich wirksam?

Ist Apfelessig gesund?

Tatsächlich ist Apfelessig äußerst gesund, da sich in ihm die wertvollen Substanzen des Apfels und des Essigs vereinen. Er enthält die Vitamine A, B1, B2, B6, C und E, zahlreiche Mineralstoffe (insbesondere Kalium, Magnesium und Kalzium), Aminosäuren und Spurenelemente wie beispielsweise Eisen, Fluor und Kupfer. Aufgrund dieser wertvollen Inhaltsstoffe ist Apfelessig in der Lage, das Säuren-Basen-Gleichgewicht im Körper aufrechtzuerhalten und so den Stoffwechsel anzukurbeln.

Stoffwechsel ankurbeln

Eine ungesunde Ernährung oder unregelmäßige Mahlzeiten können dazu führen, dass der Stoffwechsel „einschläft“. Der Körper schont dann die in den Fettdepots angelegten Energiereserven und hält nur die unverzichtbaren Stoffwechselvorgänge aufrecht. Zudem wird aufgenommene Energie bevorzugt in Fett umgewandelt – ein Teufelskreis für jeden Abnehmwilligen. Apfelessig kann hier tatsächlich Abhilfe schaffen, stellt jedoch nicht die oft versprochene Wunderwaffe gegen Fettpolster dar. Täglich etwas Apfelessig kann jedoch durchaus dazu beitragen, den Stoffwechsel anzukurbeln und so den Körper anzuregen, seine Fettspeicher schneller schmelzen zu lassen. Empfohlen wird meist ein Esslöffel in einem Glas Wasser aufgelöst, der eine halbe Stunde vor einer Hauptmahlzeit eingenommen werden soll. Da der Geschmack nicht sehr angenehm ist, kann man den Essig auch in zahlreiche Rezepte integrieren.

Abnehmerfolge?

Es muss jedoch ganz klar darauf hingewiesen werden, dass Apfelessig allein zu keinen bemerkenswerten Abnehmerfolgen führen wird. Wer wirklich abnehmen will, muss darauf achten, nicht mehr Energie zu sich zu nehmen, als verbraucht wird. Außerdem ist Bewegung ein Muss, wenn man seinen Fettpölsterchen an den Kragen will. Das muss nicht gleich bedeuten, dass man die Laufschuhe anzieht und zum Leistungsportler wird, jedoch kann schon ein wenig in den Alltag integrierte Bewegung (Treppe statt Lift, Fahrrad statt Auto) dazu beitragen, den Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen.

Fazit

Jeder sollte selbst ausprobieren, ob, und wenn ja, was Apfelessig im eigenen Körper bewirkt. Apfelessig ist in jedem Fall sehr gesund, schadet dem Körper nicht und kann während einer Diät einen positiven Beitrag leisten. Verlässt man sich jedoch einzig und allein auf den Essig und ändert sonst nichts an seiner Ernährungweise, wird man kaum Erfolge erzielen.

Gratis Report

Die Kommentare sind geschlossen.