Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

Abnehmen im Schlaf

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 07. Januar 2011

Abnehmen im SchlafSchlank im Schlaf – alleine schon der Name dieser Diät macht neugierig. Das Versprechen: sich mit drei Mahlzeiten am Tag satt essen und dabei auch noch abnehmen. Was wie ein Märchen klingt, wird dank der Insulin-Trennkost Schlank im Schlaf, entwickelt vom Ernährungsmediziner und Internisten Dr. med. Detlef Pape, wahr. Hinter dem Namen versteckt sich keine Mode-Diät, sondern ein Konzept, das mehrere Jahre in wissenschaftlichen Studien entwickelt und verfeinert wurde.

Das Prinzip ist einfach: Nachts läuft der Regenerationsprozess des Körpers auf Hochtouren und leistet dabei quasi Schwerstarbeit. Die hierfür benötigte Energie zieht der Körper aus den Fettzellen. Aber nur mit der richtigen Ernährung kann der Körper auch optimal an diese Fettzellen herankommen. Und genau hier setzt Schlank im Schlaf an. Die Ernährungsformel von Dr. Pape besagt, dass das körpereigene Hormon Insulin möglichst immer auf einem gleichbleibenden Level gehalten werden soll. Insulin wird immer dann in großen Mengen ausgeschüttet, wenn Kohlenhydrate wie Zucker, Brot, Kartoffeln, Reis oder Nudeln zu sich genommen werden. Kohlenhydrate in Kombination mit tierischem Eiweiß, beispielsweise Fleisch und Wurst oder aber auch Quark, Joghurt und Käse, stellen eine besonders hohe Insulinproduktion dar. Und genau hier liegt das Problem, denn die Fettverbrennung wird durch das Insulin blockiert. Da der Körper hauptsächlich nachts verbrennt, ist es also wichtig, am Abend keine Kohlenhydrate mehr zu sich zu nehmen. Schlank im Schlaf basiert auf all diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen und verspricht ein Abnehm-Programm im Takt der Bio-Uhr mit nur wenigen Regeln und vielen purzelnden Pfunden. Doch wie funktioniert nun diese Insulin-Trennkost?

Um richtig in den Gang zu kommen benötigt der Körper gerade am Morgen viel Energie und Wärme. Diese bekommt er mit einem reichhaltigen Frühstück. Hier kann man sich an kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln satt essen. Brot, Brötchen oder Knäckebrot werden mit Marmelade, Honig oder Nuss-Nougat-Creme kombiniert. Selbst auf Butter oder Margarine muss man hier nicht verzichten. Zur Abwechslung kann man auch zum Müsli mit Obst greifen. Natürlich sind Kaffee und Tee sowie Fruchtsäfte oder Sojamilch erlaubt. Verzichten sollte man allerdings auf alle Lebensmittel, die Eiweiß enthalten. Hierzu zählen neben Eiern, Milch- und Milchprodukten auch Käse, Wurst und Fisch jeder Art. Die Milch im Kaffee oder Tee kann mit einem Esslöffel Sahne oder aber auch Sojamilch ersetzt werden. Statt mit Milch wird das Müsli mit Orangensaft angerührt, eine wirklich gute Alternative.

Mittags kann man dann eine abwechslungsreiche und vollwertige Mischkost zu sich nehmen. Nur am Mittag ist es bei Schlank im Schlaf also erlaubt, Eiweiß und Kohlenhydrate zu kombinieren. Und dies sollte ausgenutzt werden, selbst ein kleiner Nachtisch ist gestattet. Wie bei jeder anderen Diät ist auch hier auf die Portionsgröße zu achten. Aber dank der beim Frühstück zu sich genommenen Kohlenhydrate, die den Körper mit viel Energie versorgt haben, wird sich das Hungergefühl in Grenzen halten.

Auch am Abend ist Schlemmen angesagt. Fleisch und Fisch werden mit Salat und Gemüse oder aber auch Käse, Naturjoghurt und Quark serviert. Bei der Auswahl der Zutaten muss lediglich darauf geachtet werden, dass auf die kohlenhydratliefernden Lebensmittel verzichtet wird. Neben Reis, Nudeln & Co. sind dies auch bestimmte Gemüsesorten wie Möhren, Mais, Kürbis, Bohnen und Erbsen. Auch Obst und Hülsenfrüchte zählen hierzu.

Zwischen jeder Mahlzeit sollte grundsätzlich eine Pause von fünf Stunden eingelegt werden, denn nur so kann die Bauchspeicheldrüse zur Ruhe kommen und das Essen auch richtig verarbeiten. Wasser, ungesüßter Tee oder Kaffee zwischendurch sind aber erlaubt, nur auf Snacks sollte verzichtet werden.

Hat man sich daran gewöhnt, morgens kein Eiweiß und abends keine Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und zwischen jeder Mahlzeit fünf Stunden Pause einzuhalten, so lässt sich Schlank im Schlaf ganz einfach in den Alltag einbauen. Und es ist tatsächlich möglich, leicht und ohne Hungergefühl abzunehmen und sein erreichtes Gewicht zu halten.

Abnehmen ohne Hunger?

Benjamin Oltmann hat es geschafft, in 5 Monaten von 120 Kilo auf 90 Kilo zu kommen und hat ohne zu hungern 30 Kilo abgenommen:

Benni

Mach es wie Benni und hol Dir den neuen Ernährungsplan mit allen Abnehmtricks und über 100 Rezepten (auch für Vegetarier geeignet).

Abnehmen ohne Hunger

3 Kommentare zu 'Abnehmen im Schlaf'

Die Kommentare per RSS abonnieren


  1. am 01. März 2011 um 11:01 am Uhr

    […] viel Geduld zum ersehnten Erfolg. Was aber wäre, wenn das alles etwas einfacher ginge? Quasi im Schlaf abnehmen und ohne jegliche Anstrengung. So unglaubwürdig das auch klingen mag – es geht theoretisch. […]

  2. Odette Damke sagte,

    am 25. März 2011 um 3:42 pm Uhr

    Oh, es wäre ja wirklich so schön. Einfach schlafen und zugleich abnehmen. Wer träumt davon nicht? 🙂


  3. am 15. August 2011 um 8:04 am Uhr

    […] Kohlenhydrate am Abend tut dem Körper so gut, dass dieser nachts beginnt, Fett abzubauen. Und so purzeln die Pfunde im Schlaf, daher auch der Name dieser […]