Kilogucker - Tipps und Tricks rund um Abnehmen, Ernährung und Fitness

7 Lebensmittel, die schlank machen!

Abgelegt unter Abnehmen & Diät by Tobias am 31. März 2011

7 Lebensmittel, die schlank machen!Beim Abnehmen kommt es immer auf die richtige Ernährung an. Für viele ist klar: Wenig Fett und wenig Zucker essen, dann klappt es auch mit dem Gewichtsverlust. Stattdessen sollte bei der Ernährung viel Wert auf Gemüse, Vollkornprodukte und mageres Fleisch gelegt werden. Diese Richtung ist sicherlich sehr empfehlenswert, allerdings ist es immer hilfreich auch Lebensmittel zu kennen, die schlank machen. In diesem Beitrag will ich darum 7 Lebensmittel vorstellen, die beim Abnehmen helfen können.

  1. Endivien haben nur wenige Kalorien (14 kcal pro 100 g) und beschäftigen mit ihren komplexen Kohlenhydraten die Verdauung.
  2. Steinpilze zeichnen sich durch ihren hohen Protein- und Ballaststoffanteil aus. Da sie keine Kohlenhydrate besitzen, heizen sie den Blutzuckerspiegel nicht an. Mit 20 kcal pro 100 g sind Steinpilze ebenfalls sehr kalorienarm.
  3. Die Galgantwurzel ist ähnlich wie Ingwer sehr gut zum Verfeinern von Speisen geeignet. Die Wurzel heizt durch ihre ätherischen Öle den Stoffwechsel an.
  4. Artischocken haben mit 22 kcal pro 100 g wenig Energie und machen daher nicht dick. Artischocken sollen die Magenschleimhaut beruhigen und den Cholesterinspiegel senken. Die Bitterstoffe in den Artischocken regen zudem den Stoffwechsel an.
  5. Die Gurke ist ein wahrer Abnehmklassiker. Sie besteht überwiegend aus Wasser und macht mit gerade mal 12 kcal pro 100 g wirklich schlank.
  6. Auch der Rettich heizt mit seinen Ölen und Bitterstoffen den Stoffwechsel an. Mit 15 kcal pro 100 g ist auch er sehr kalorienarm.
  7. Natürlich darf auch Fleisch nicht fehlen, ein mageres Rindersteak eignet sich ebenso zum Abnehmen. Es hat pro 100 g ca. 107 kcal und ist reich an Proteinen, die die Fettverbrennung ankurbeln.

Gratis Report

5 Kommentare zu '7 Lebensmittel, die schlank machen!'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Charly sagte,

    am 06. April 2011 um 2:08 pm Uhr

    Respekt !
    Tolle Liste, die man schnell versteht und die einem wirklich einmal etwas hilft. Ich habe auch noch die Erfahrung gemacht, dass es hilft einmal in der Woche zu „Sündigen“. Damit meine ich natürlich nicht sich unendlich Vollzustopfen, sondern sich nur etwas Ungesundes zu gönnen. Je nach Verlangen, die fette Wurst oder den Hamburger, oder was sonst noch. Wichtig ist dabei nur, dass jene Sünde sich im Rahmen hält (einen Hamburger und nicht gleich 5) und dass man diese „Sünde im Voraus plant. Dass man eben z.B. sich am Montag schon auf den Hamburger am Freitag freut. Das ist zwar am Anfang eher eine Qual, aber mit der Zeit lernt man die kleinen Sünden viel mehr zu schätzen.
    Gruss Charly

  2. Lola sagte,

    am 18. April 2011 um 5:30 pm Uhr

    Hey Charly,
    guter Tipp 🙂
    Kann man sich gut zu Herzen nehmen wenn man bis zum Sommer eine TOP Bikini Figur haben will.
    Danke
    Lola


  3. am 16. Juni 2011 um 12:34 pm Uhr

    […] Ernährung braucht man eigentlich nicht viel sagen. Natürlich ist es besser sich gesund, mit viel Gemüse und […]


  4. am 08. Juli 2011 um 3:16 pm Uhr

    […] Auf der linken Doppelseite stehen Nahrungsmittel, die dick machen, auf der rechten Seite stehen die Schlankmacher. Das alles klingt nicht wirklich neu und wird in praktisch jedem Ernährungsratgeber ähnlich […]


  5. am 02. August 2011 um 4:10 pm Uhr

    […] frischem Obst, Gemüse und ballastoffhaltiger Nahrung liegen. Als Hilfe kann auch diese Liste mit 7 Lebensmitteln gesehen werden. Ebenso sollten unnötige Appetitanreger wie salzhaltige Lebensmittel oder Produkte […]